Über die Bedeutung dieses Spieles waren sich die Spvgg Unterrot und der TSV Althütte wohl bewusst. Nur ein Sieg konnte die Lage der beiden abstiegsbedrohten Mannschaften verbessern, und dementsprechend offensiv gingen die  Mannschaften ans Werk.

Die erste Chance bot sich den Gästen aus Althütte, doch der Schuss des gegnerischen Stürmers strich knapp über die Latte. Pech hatten die Unterroter in der 10. Minute, als sie ein Durchei- nander im Strafraum des Gegners nicht zu einem Treffer nutzen konnten. Doch in der 20. Minute gelang der Heimelf der Führungstreffer. Einen langen Ball von Kletschka verlängerte Sahin zu Nico Bulling, der das 1:0 besorgte. Bis zur Pause hatten beide Teams noch Chancen.

Im zweiten Abschnitt verstärkten beide Teams den Druck. Erneut vergab Althütte die erste Chance, doch in der 70. Minute wurde Sahin im Strafraum gelegt, und Kevin Jahn verwandelte den fälligen Elfmeter zur 2:0-Führung. Althütte löste danach die Viererkette auf und kam in der 83. Minute durch Nehemja Reuther zum 1:2-Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es dem Gast aber nicht mehr.