Das gibt es in einem Fußballspiel selten. Im Heimspiel der Spvgg Unterrot II gegen den SV Allmersbach II mussten die Einheimischen drei Elfmeter verkraften und gewannen dennoch mit 3:1. Zumindest zwei der Elfmeter waren unberechtigt, meinten viele Zuschauer. Anders wie im vorherigen Spiel nutzten die Unterroter diesmal ihre Chancen konsequenter. Schon nach 15 Minuten besorgte Servet Seker die 1:0-Führung. Zehn Minuten später ließ Patrick Jäger das 2:0 folgen.  Der Gast hatte bei einer guten Chance Pech. In der 35. Minute machte Eduard Steinhauer mit dem 3:0 fast alles klar, als er nach einem Freistoß im Nachschuss erfolgreich war. Die Gäste kamen noch vor der Pause per Handelfmeter auf 1:3 heran. Nach dem Wechsel konnten die Gäste noch zwei Elfmeter nicht nutzen, so dass es beim 3:1-Sieg der Unterroter blieb.

Spvgg Unterrot II: Schürg, Moll, Ibach, S. Werner, Ryborz, J. Smolka, Gornecki, Bangoura, Sker, Steinhauer, Jäger, Enes, Imre, Yagci.