Vor dem letzten Heimspiel des neuen B2-Meisters Spvgg Unterrot gegen den TAHV Gaildorf  verabschiedete Unterrots Abteilungsleiter Andreas Zauner den Trainer Wolfgang Herzer sowie mit Oliver Moll, Steffen Schürg, Eduard Steinhauer und Gregor Aberle auch vier langjährige aktive Spieler. Bei dem Trainer bedankte sich der Funktionär für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und  wünschte ihm alles Gute und viel Glück für seine Zukunft.

Bei den Spielern erwähnte er, dass  alle vier den Großteil ihrer Spiele in der ersten Mannschaft absolviert haben. Die Kicker möchten es nun ruhiger angehen lassen. Oliver Moll schnürte etwa 560 Mal seine Fußballstiefel für Unterrot und ist seit der Jugend (1986) dem Verein immer  treu geblieben.  Steffen Schürg kommt auf 521 Spiele, Eduard Steinhauer auf 365 und Gregor Aberle, der seit 2009 für Unterrot spielte, auf 115.

 „Alle vier gaben nicht nur auf dem Spielfeld alles, sondern auch beim organisieren und Durchführungen  von Veranstaltungen außerhalb des Spielfeldes“, so Zauner. Bis auf  Aberle, der sich im Spiel gegen Großerlach einen Kreuzbandriss zugezogen hat und operiert werden muss, werden die drei anderen Spieler – wenn bei der Reserve und AH einmal Not am Mann ist – weiterhin ihrer Leidenschaft frönen und so dem Fußball nicht gänzlich Lebewohl sagen. Für diese Verbundenheit zum Verein dankten nicht nur die Verantwortlichen, sondern auch die zahlreichen Zuschauern.