Fußball „Wir sehen Unterrot als Favoriten“

Irfan Kücükatan trainiert den TAHV Gaildorf.
Irfan Kücükatan trainiert den TAHV Gaildorf. © Foto: Hans Buchhofer
Gaildorf / Hans Buchhofer 25.08.2018

Wie verlief beim TAHV Gaildorf die Vorbereitungsphase?

Irfan Kücükatan: Denkbar schlecht. Vielversprechend sind wir in die Vorbereitungsphase gestartet. Schnell wurde jedoch klar, dass mehr als die Hälfte unserer Spieler sich für eine längere Zeit in den Urlaub verabschieden.

Welche Erkenntnisse konnten Sie aus dem Pokalsieg gegen die SGM Erbstetten gewinnen?

Überraschenderweise überwiegend Positives. Die Laufbereitschaft war sehr ordentlich, dazu wurden wir von Minute zu Minute stärker und kontrollierten in der zweiten Halbzeit das Geschehen. Leider waren wir vor dem Tor viel zu egoistisch und hätten das Spiel viel früher entscheiden müssen. Das müssen wir abstellen.

Morgen kommt es zum Lokalschlager bei der Spvgg Unterrot. Wie schätzen Sie Ihren Gegner ein?

Unterrot scheint schon in einer guten Verfassung zu sein. Das zeigt auch die Leistung im letzten Pokalspiel gegen einen wirklich guten Gegner. Da es auch ein Auswärtsspiel für uns ist, sehen wir Unterrot als Favoriten.

Wie bereiten Sie Ihre Spieler auf das Unterroter Spiel vor?

Mental braucht man da nicht viel zu machen. Unsere Jungs sind heiß auf das Derby. Durch die Nähe ergibt sich der Vorteil, dass man sich kennt. So können wir uns punktuell auf die individuellen Stärken der Spieler einstellen.

Sind alle Spieler beim TAHV fit oder sind noch welche im Urlaub?

Alle Spieler werden im Kader stehen und vollen Einsatz zeigen.

Was soll Ihre Mannschaft in dieser Saison besser machen als in der vergangenen Runde?

Die Entwicklungsbereitschaft lässt noch zu wünschen übrig. Wir müssen verstehen, dass ein kurzfristiger Erfolg nicht das Wichtigste ist. Jeder Spieler muss mehr an sich arbeiten und bereit sein, jederzeit an seine Grenzen zu gehen. Das war im letzten Jahr ein klares Defizit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel