Fußball Überraschungscoup beim Spitzenreiter

Osnabrück / js 09.02.2019

Die SG Sonnenhof Großaspach hat sich endgültig zum Schreckgespenst des Drittliga-Tabellenführers VfL Osnabrück gemacht. Nach dem 0:0 im Hinspiel gewann der Dorfklub am Freitagabend an der Bremer Brücke mit 2:0 und fügte den Lila-Weißen die erst zweite Saisonniederlage bei.

Die Partie hätte durchaus kippen können, als Marcos Alvarez in der 28. Minute zum Handelfmeter antrat. Patrick Choroba war das Leder bei der Annahme völlig unbedrängt an den Arm gesprungen. Doch Kevin Broll ahnte, wohin der Deutsch-Spanier, ohnehin nicht allzu platziert, schießen würde und hielt.

Zu diesem Zeitpunkt führte der Dorfklub durch einen Treffer von Michael Vitzthum, der nach einem langen Zuspiel von Timo Röttger im Strafraum nicht lange fackelte und den Ball unter die Latte drosch (13.). Die Gastgeber wollten nach dem vergebenen Strafstoß den Ausgleich, doch gegen das vielbeinige Aspacher Abwehrgeflecht war oft kein Kraut gewachsen – und wenn doch, dann fehlte die Präzision. Und dann liefen die Gastgeber kurz nach der Pause auch noch in einen Konter. Philipp Hercher startete rechts durch, flankte nach innen, wo Ulrich Taffertshofer ein Luftloch schlug und Neuzugang Zlatko Janjic dann unbedrängt einschieben konnte (54.).

Janjic war in der 25. Minute für den angeschlagenen Kai Brünker eingewechselt worden. Der Tabellenführer drängte auf den Anschluss und forderte noch dreimal Handelfmeter. Doch weder das eine noch das andere klappte. Der eingewechselte Makana Baku hätte in der 72. Minute gar noch das 3:0 machen müssen, traf aber den rechten Pfosten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel