Die Entscheidung über die Meisterschaft in der Fußball-Landesliga, Staffel 1, und den Direktaufstieg in die Verbandsliga ist erst am letzten Spieltag gefallen. Der Tabellenführer TSG Öhringen ließ sich seinen Vorteil nicht mehr abjagen und holte sich mit einem 3:1-Sieg beim TSV Schwaikheim den Titel. Damit schaffte die Mannschaft um Spielertrainer Marius Müller, der einst auch für den SGV Freiberg gespielt hat, den Durchmarsch, denn die Öhringen waren erst vor einem Jahr aus der Bezirksliga aufgestiegen.

Die SKV Rutesheim hat als Tabellenzweiter nun die Chance, über die Aufstiegsrunde und ein mögliches finales Relegationsspiel am 18. Juni in Crailsheim gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall ebenfalls in die Verbandsliga einzuziehen. Zunächst aber steht am Mittwoch in Oberzell das erste Ausscheidungsspiel gegen den FV Rot-Weiß Weiler auf dem Programm.

Zum Saisonausklang in der Landesliga kamen die Rutesheimer beim Aufsteiger TSV Schornbach zu einem 2:2. Nach drei Minuten lag die SKV durch einen Treffer von Konstantions Petritis mit 0:1 zurück. Raphael Schneider (49.) und Marjan Salopek (53.) drehten die Partie mit ihren Toren zugunsten der Gäste. Die Schlussminute hatte es dann in sich für die Rutesheimer. Sie kassierten noch den Ausgleich durch Schornbachs Nico Klasik, zudem sah ihr Torjäger Gianluca Crepaldi die Gelb-Rote Karte und fällt damit am Mittwoch gegen Weiler aus.

Zwölf Tore in Pflugfelden

Turbulent ging es in der Partie zwischen dem TV Pflugfelden und dem Absteiger Tura Untermünkheim zu. Mit einem 9:3 (3:0) zerstreuten die Gastgeber die letzten theoretischen Zweifel am direkten Klassenerhalt und bescherten ihrem scheidenden Trainer George Carter (geht zu NK Croatia Bietigheim) einen spektakulären Ausstand. Nico Scimenes und Michele de la Greca erzielten je drei Treffer für den TVP, Ermal Gashi war zweimal erfolgrech, den Führungstreffer hatte Yannick Härter nach elf Minuten erzielt.

Seinen Abschied nach einem halben Jahr gab Trainer Christian Hofberger bei der Spvgg 07 Ludwigsburg in der Partie beim TSV Crailsheim. Die nach den Suspendierungen von Ugur Yilmaz, Onur-Mert Yilmaz und Davide Pumilia sowie diversen Verletzungen dezimierten Ludwigsburger verloren mit 0:3. Jan Schreiner (50.) sowie Pascal Hopf in der Schlussphase (84./90.) erzielten die Treffer für die Gastgeber in einer Partie zweier Mannschaften, die mit größeren Ambitionen in die Saison gestartet waren.