Rostock / cp

Vor allem Torhüter Kevin Broll hatte die SG Sonnenhof Großaspach das 0:0 beim FC Hansa Rostock zu verdanken. Der 23-Jährige bewahrte seine Mannschaft vor 10 300 Zuschauern im Ostsee-Stadion in der ersten Halbzeit mehrfach vor einem Gegentreffer gegen stürmisch anrennende Gastgeber. Die verloren in der zweiten Halbzeit völlig ihre Linie und hatten lediglich in der 80. Minute noch eine gute Chance, aber Broll lenkte den Schrägschuss von Del-Angelo Williams bravourös über die Latte. „Wir wissen, wie eng die Liga ist. Da nehmen wir den Punkt gerne mit“, freute sich SG-Trainer Florian Schnorrenberg über das hart erkämpfte Unentschieden seiner Mannschaft. Die SG Sonnenhof punktete damit auch im dritten Auswärtsspiel in Folge nach dem 2:0-Erfolg beim VfL Osnabrück und dem 1:1 im Schwabenderby beim VfR Aalen und ist seit fünf Spieltagen unbesiegt.

Großaspachs Trainer Schnorrenberg veränderte seine Startelf gegenüber dem 0:0 gegen den FC Energie Cottbus auf drei Positionen. Michael Vitzhtum, Dan-Patrick-Poggenberg und Kai Brünker kamen für Korbinian Burger (gesperrt), Jamil Dem (verletzt) und Timo Röttger (Bank). Vitzthum musste aber zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden. Für ihn kam Jannes Hoffmann ins Spiel.

Janjic scheitert an Gelios

In der ersten Halbzeit stand vor allem Sonnenhof-Torhüter Broll im Mittelpunkt der Partie. Mit drei Glanzparaden in den ersten sechs Minuten gegen Schüsse von Pascal Breier (3. und 5. Minute) und Cebio Soukou verhinderte er einen frühen Rückstand. Erst danach fing sich die Defensive der Gäste und sorgte für Entlastung ihres Torhüters. Nach und nach konnte Großaspach die Partie offener gestalten und kam in der 36. Minute zur ersten Torchance. Nach einem Zuspiel von Brünker verlor Zlatko Janjic das Eins-gegen-eins-Duell mit Rostocks Keeper Ioannis Gelios.

In der zweiten Halbzeit waren gelungene Offensivaktionen bei beiden Mannschaften Mangelware. Erst in der Schlussphase wurde es nochmals brenzlig. Nach der vergebenen Chance von Williams (80.) bot sich im Gegenzug Röttger die Möglichkeit zur Führung, doch seinen unplatzierten Flachschuss aus 15 Metern nahm Gelios ohne große Mühe auf. Für die SG Sonnenhof geht es im Kampf um den Klassenerhalt am Mittwoch (19 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden weiter.

SG Sonnenhof Großaspach: Broll – Choroba, Leist, Gehring, Poggenberg – Hercher, Bösel, Vitzthum (46. Hoffmann), Baku – Brünker (55. Röttger), Janjic (90. Pelivan).