Fußball SV Hellas landet eine Überraschung

Bietigheim-Bissingen / Andreas Eberle 21.11.2016

Mit einem 5:0-Erfolg über den TV Aldingen ist der FSV 08 Bissingen II auf den dritten Platz der Fußball-Bezirksliga Enz/Murr geklettert. Adriano Aniello hatte die Nullachter in der 39. Minute nach einer sehenswerten Kombination mit 1:0 in Führung gebracht. Björn Rothkopf erhöhte mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 (55.). Ozan Kalkan und Nico Antoni sorgten Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Doppelschlag für das 3:0 und das 4:0 (71./73.). Den Schlusspunkt setzte Mario Teutsch zum 5:0-Endstand (85.). „Das war eine starke Teamleistung. Am Anfang haben wir zwar eine Viertelstunde gebraucht, um ins Spiel zu kommen, danach haben wir aber nicht mehr viel zugelassen“, lobte Bissingens Spielertrainer Adam Adamos seine Elf.

Eine starke Leistung krönte der SV Hellas 94 Bietigheim mit einem 2:0 (2:0) gegen den Tabellenzweiten FC Marbach. Bereits in der vierten Minute hatte Hellas-Kapitän Kleonikos-Klevis Priftis seine Mannschaft mit 1:0 in Führung gebracht. Levon Kosejian legte in der 42. Minute das 2:0 nach. Vom FC Marbach kam vor allem in der zweiten Halbzeit wenig Gegenwehr. „Wir haben eine sehr gute und disziplinierte Leistung gezeigt, deshalb ist unser Sieg verdient“, fand Mannschaftskapitän Priftis.

Riexingen nutzt Chancen nicht

Eine 0:2-Heimniederlage musste der Aufsteiger SGM Riexingen gegen den Tabellenführer SV Salamander Kornwestheim einstecken. „In der ersten Halbzeit waren wir das bessere Team, haben aber unsere Chancen nicht genutzt“, stellte SGM-Coach Karl Macionczyk fest. Stattdessen nutzte Dominik Janzer die erste Kornwestheimer Möglichkeit in der 36. Minute zum 0:1.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Kornwestheimer dann deutlich stärker und kamen durch Predrag Sarajlic in der 54. Minute zum 0:2. Die Riexinger spielten sich noch ein paar Gelegenheiten heraus, konnten diese aber nicht nutzen. „Kornwestheim hat seine Chancen eiskalt genutzt. Das nennt man wohl einen Arbeitssieg“, sagte Macionczyk.

Nach den vielversprechenden Auftritten der vergangenen Wochen hat der FV Ingersheim nun wieder einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt erlitten. Gegen den TSV Flacht verlor der Landesliga-Absteiger mit 1:2. Sven Gritsch hatte die Gäste in der zehnten Minute per Strafstoß in Führung gebracht. Lauritz Lindig erzielte in der 48. Minute den Ingersheimer 1:1-Ausgleich. In der 80. Minute sorgte Florian Hofmann jedoch für den 2:1-Siegtreffer der Flachter. Durch die Niederlage rutschte der FVI wieder auf Rang 17 ab. Simon David