Fußball SV Germania stürmt an die Tabellenspitze

Patrick Hirsch gelang am Sonntag in Pfedelbach das Bietigheimer Siegtor.
Patrick Hirsch gelang am Sonntag in Pfedelbach das Bietigheimer Siegtor. © Foto: Martin Kalb
Pfedelbach / sd 27.08.2018

Nach 24 Jahren Abstinenz hat der SV Germania Bietigheim im Sommer die Rückkehr in die Fußball-Landesliga geschafft. Erklärtes Ziel war und ist der Klassenerhalt. Möglichst früh wollen die Bietigheimer viele Punkte sammeln, um das Saisonziel zu erreichen. Der Start ist der Mannschaft von Trainer Matthias Schmid jedenfalls geglückt: Mit dem zweiten Sieg in Folge setzte sich der SVG an die Tabellenspitze. Denn während die Germanen beim TSV Pfedelbach mit 2:1 gewannen, unterlag der bisherige Tabellenführer TSV Schornbach beim TSV Crailsheim mit 1:5 und stürzte auf Platz acht ab.

Natürlich weiß man beim Aufsteiger, dass die Saison noch lange dauert und es gegen ambitionierte und erfahrene Landesligisten noch sehr schwer werden wird. Über den erfolgreichen Auftakt freut man sich im Ellental jedoch allemal, zumal die bisher gezeigten Leistungen deutlich gemacht haben, dass das SVG-Team das Potenzial besitzt, sich in der Liga zu etablieren.

Hodzic spricht von „Traumstart“

„Der Sieg war verdient, weil die Mannschaft engagiert aufgetreten ist und die klareren Chancen hatte“, sagte Bietigheims Sportdirektor Sascha Hodzic. „Über die Tabellenführung freuen wir uns sehr, aber wir wissen natürlich, dass das nur eine schöne Momentaufnahme ist. Das ist ein Traumstart, aber es kommen noch 28 schwere Spiele. Die Mannschaft wird trotz der sechs Punkte aus den ersten zwei Spielen nicht abheben“, sagt Hodzic. Am Pferdemarkt-Samstag (16 Uhr) erwartet der Tabellenführer nun den Zehnten SV Allmersbach.

In Pfedelbach fielen alle Treffer in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Robin Faber brachte die Gäste in der 28. Minute in Führung. Drei Minuten später glich Marco Gebert vom Elfmeterpunkt zum 1:1 aus. Davon ließ sich der Aufsteiger jedoch nicht aus seinem Rhythmus bringen und ging in der Nachspielzeit erneut in Führung. Nach einem Freistoß von Jonas Schneider war Patrick Hirsch zum 1:2 erfolgreich. Dieses Ergebnis sollte bis zum Abpfiff Bestand haben, obwohl der Bietigheimer Sieg auch noch höher hätte ausfallen können. Die Germanen kamen in der zweiten Hälfte noch zu mehreren guten Gelegenheiten. Diese führten jedoch nicht zu weiteren Toren.

SV Germania Bietigheim: Jens Krüger – Robin Faber, Hirsch, Schmidtke – Dominik Faber (72. Gökmen), Malik, Januzi, Dominik Krüger, Felger, Schneider (71. Susuri) – Cardinale (72. Früh).

Torjäger Karagiannis trifft in Schluchtern

Der TV Pflugfelden hat durch ein 1:1 (1:0) beim SV Schluchtern seinen ersten Punkt in der noch jungen Landesliga-Saison geholt. Torjäger Dimitris Karagiannis hatte die Ludwigsburger in der 29. Minute per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gebracht. Tolga Kilic sorgte in der 59. Minute für den Ausgleich der Unterländer zum 1:1. In der Tabelle verbesserte sich der TVP auf den elften Platz. sd

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel