Fußball Spitzenreiter Walheim feiert erneuten Kantersieg

Hessigheims Fußballer Raffaele Cervone (rechts) lässt hier das lange Bein stehen. Für Häfnerhaslachs Sascha Bartholme ist dies kein Problem.
Hessigheims Fußballer Raffaele Cervone (rechts) lässt hier das lange Bein stehen. Für Häfnerhaslachs Sascha Bartholme ist dies kein Problem. © Foto: Bernd Leitner
Kreis Ludwigsburg / bz 02.10.2018

Mit einem 6:0-Heimsieg gegen die SGM Sachsenheim hat der SV Wahlheim seine Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A 3 verteidigt. Chris Linkenheil war dabei dreifacher Torschütze. Für die Sachsenheimer, aber auch für die Spvgg Bissigen und den FV Sönmez Spor Bietigheim, die sich im Kellerduell 3:3 trennten, wird es ein langer Kampf um den Klassenerhalt werden. Alle drei Teams stecken tief im Tabellenkeller fest.

SV Walheim--SGM Sachsenheim 6:0 (4:0)

30 Minuten tat sich der favorisierte SV Walheim sehr schwer gegen eine kämpferisch gute SGM Sachsenheim. Da der SVW nicht so bissig und aggressiv auftrat wie in den Begegnungen zuvor fanden sie schwer ins Spiel. Eine Standardsituation war dann das entscheidende Momentum der Begegnung. Ein Freistoß führte zum 1:0 durch Domenico Di Viesti. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die SGM die besseren Chancen.

Sechs Minuten nach dem Führungstreffer steckte Nico Antoni nach einer Balleroberung im Mittelfeld den Ball auf Joannis Theodiridis durch und es stand 2:0 (36.). Der nächste Treffer ließ nur vier Minuten auf sich warten. Abermals gab Antoni die Vorlage für Theodiridis durch und es stand 3:0 (40.). In der 44. Minute erhöhte Chris Linkenheil auf 4:0. Damit hatte der SVW das Spiel binnen 14 Minuten für sich entschieden.

Kurz nach Wiederanpfiff folgte der fünfte Treffer des Spitzenreiters. Theodiridis gab die Vorlage für Linkenheil, der beim 5:0 seinen zweiten Treffer erzielte (48.). Die SGM Sachsenheim fand kein Mittel, um das Spiel noch einmal spannend zu gestalten. In der 82. Minute sorgte Linkenheil mit seinem dritten Treffer für den 6:0-Endstand.


VfL Gemmrigheim – TSV Enzweihingen 2:0 (1:0)

„Mit unserer Chancenverwertung bin ich heute absolut nicht zufrieden. Der Sieg hätte wesentlich höher ausfallen müssen“, sagte der Gemmrigheimer Trainer Markus Lutz nach dem 2:0 Heimerfolg der Grün-Weißen über den TSV Enzweihingen. Die Lutz-Elf hatte die Gäste sicher im Griff und in der 29. Minute gelang Torjäger Timo Kraut nach einer schönen Einzelaktion der Treffer zum 1:0. Im Anschluss vergaben die Gastgeber mehrere dicke Chancen, so dass es mit diesem Spielstand in die Pause ging. Auch im zweiten Abschnitt kontrollierten die Gemmrigheimer das Spiel, doch in der 62. Minute musste VfL-Schlussmann Panagiotis Vlachos sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Im Anschluss wurde das Spiel der Gäste ruppiger, was zwei Platzverweise zur Folge hatte. In der 90. Minute sorgte Simon Mozer mit seinem Treffer zum 2:0 dann für die Entscheidung zu Gunsten der Grün-Weißen, die nun mit 14 Punkten den dritten Tabellenplatz belegen.

SV Illingen - Spvgg Besigheim 3:0 (1:0)

Sang- und klanglos hat die Spvgg Besigheim ihr Gastspiel beim SV Illingen mit 0:3 verloren. Die Gastgeber waren Besigheimern in allen Belangen überlegen. Die Sportvereinigung kam in der ersten Halbzeit nur zu einer guten Chance. Es spielten fast nur die Illinger. Leonardo Francohatte beim 1:0 in der zwölften Minute leichtes Spiel. Nach einem kurzen Hoch der Besigheimer zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Illinger in der 55. Minute auf 2:0. Daniel Brenner schloss einen Konter erfolgreich ab. Als dann acht Minuten später das 3:0 durch Andre Wagner folgte, war Besigheim geschlagen. Am Ende mussten die Gäste froh sein, dass es nicht noch höher ausfiel.

TASV Hessigheim - TSV Häfnerhaslach 3:1 (0:1)

Die Begegnung verlief lange ohne zwingende Chancen. Erst fünf Minuten vor der Halbzeit dann das 0:1, allerdings durch Luka Loncar, der ungedeckt  einschießen konnte. Die Pausenführung für die Gäste war durchaus verdient, da der TASV in der Offensive zu ungefährlich war. Das änderte sich im zweiten Durchgang Binnen sechs Minuten drehten die Rot-Weißen das Spiel auf 3:1. Zunächst wurde der zur Halbzeit eingewechselte Steffen Krauth abgeblockt, seine folgende Hereingabe drückte Nino Bellantoni am zweiten Pfosten über die Linie (49.). Drei Minuten später wurde Raffaele Cervone im Strafraum zu Boden gerissen und es gab Strafstoß. Filippo Russo verwandelte souverän zum 2:1. Kurz darauf die Vorentscheidung. Soltic ließ auf Linkaußen einen TSV-Verteidiger aussteigen und Steffen Krauth köpfte seine Flanke unhaltbar ins Tor (55.).

Spvgg Bissingen - FV Sönmez Spor Bietigheim 3:3 (0:2)

Das Kellerduell der Kreisliga A 3 zwischen der Spvgg Bissingen und dem FV Sönmez Spor Bietigheim endete 3:3. dabei hatten die Gäste nach Treffern von Olcay Ödemis (21.) und Caglar Sener (45.) zur Pause mit 2:0 geführt. Lars Schenker sorgte mit einem Doppelschlag jedoch für den 2:2-Ausgleich (49./61.). Den 3:2-Führungstreffer durch Christian Juettner konnten die Bietigheimer noch egalisieren. Das Unentschieden hilft jedoch keiner der beiden Mannschaften entscheidend weiter. Die Spvgg Bissingen verbesserte sich zwar auf Platz zwölf, hat aber erst vier Punkte auf dem Konto. Sönmez Spor ist Letzter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel