Fußball Schwere Aufgabe für Bissingen II

Tim Morlok (links) bestreitet am Sonntag mit dem FV Löchgau II gegen den SV Pattonville das erste Saison-Heimspiel. Hier grätscht er dem Riexinger Devrim Namdar entgegen.
Tim Morlok (links) bestreitet am Sonntag mit dem FV Löchgau II gegen den SV Pattonville das erste Saison-Heimspiel. Hier grätscht er dem Riexinger Devrim Namdar entgegen. © Foto: Bernd Leitner
Bietigheim-Bissingen / Von Simon David 17.08.2018

Am zweiten Spieltag der Fußball-Bezirksliga steht der FSV 08 Bissingen II vor einer schweren Aufgabe. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Adam Adamos mit Landesliga-Absteiger SV Salamander Kornwestheim einen der Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Mit dem 3:0-Sieg gegen Mitabsteiger SpVgg 07 Ludwigsburg setzten sich die Kornwestheimer am ersten Spieltag gleich an die Tabellenspitze. Ein Punktgewinn gegen die Salamander-Kicker wäre ein großer Erfolg für die Mannschaft vom Bruchwald. Voraussetzung dafür ist, an die starke Leistung vom Spiel in Schwieberdingen anzuknüpfen. Nullacht-Coach Adam Adamos lobte dabei die große Laufbereitschaft seines Teams und das kämpferische Engagement, mit dem seine Spieler in die Begegnung gegangen waren. Dies wird auch und gerade gegen Kornwestheim notwendig sein, soll es mit einem Punktgewinn klappen. Vermutlich werden Spieler des Oberliga-Kaders die zweite Mannschaft unterstützen. Wer das sein wird, entscheidet sich jedoch erst kurzfristig.

Auch für die SGM Riexingen wird es bei der SpVgg 07 Ludwigsburg nicht leicht. Zwar sind die Gelb-Schwarzen mit einer klaren Niederlage in die Saison gestartet. Dies macht die Aufgabe für die Riexinger aber nicht einfacher, da die Ludwigsburger nun zu Hause die ersten Punkte einfahren wollen. Der Herausforderung im Ludwigsburger Jahnstadion sehen die Riexinger gespannt entgegen. Nicht zuletzt wird es auf eine effektive Chancenverwertung ankommen. Beim 1:1 gegen Rutesheim hatten die SGM-Angreifer zu viele Chancen nicht genutzt. Eine einzige gute Möglichkeit hatte schließlich zum Ausgleichstreffer geführt. Die Ludwigsburger werden mit Sicherheit häufiger gefährlich vor dem Riexinger Tor auftauchen. Auch im Angriff wird das Team von Karl Macionczyk nicht ganz so viele Freiräume haben wie am vergangenen Wochenende.

Der FV Löchgau II erwartet (ebenfalls Sonntag 15 Uhr) den SV Pattonville. Der Bezirksliga-Neuling startete mit einer 1:2- Niederlage gegen Höfingen in die Saison, während die Löchgauer beim 2:2 in Leonberg einen Punkt holten. „Wie in Leonberg wollen wir auch gegen Pattonville einen guten Start hinlegen und früh in Führung gehen. In der Defensive müssen wir aber stabiler stehen, damit wir nicht weder solche Gegentore kassieren wie am letzten Wochenende“, betont FVL-Coach Marco Grausam. „In der zweiten Halbzeit hatte es in Leonberg gut geklappt in der Abwehr, vor der Pause haben wir aber die vermeidbaren Tore kassiert. Wichtig ist, dass mehrere Spieler aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. So sind wir in der Breite besser aufgestellt. Vor allem von Alexander Sprigade verspreche ich mir einen qualitativen Schub nach vorne“, sagt Grausam. Den Gegner unterschätzt er dabei keineswegs. „Bei Pattonville ist noch die Aufstiegseuphorie da. Außerdem haben sie sich gut verstärkt. Es wird bis zum Schluss eine knappe Angelegenheit werden“, ist der FVL-Trainer sicher.

Vorjahres-Vizemeister NK Croatia Bietigheim ist am Wochenende spielfrei. Den stark ersatzgeschwächten Bietigheimern kommt dies entgegen, da sie angeschlagenen Spieler so etwas Zeit zur Regeneration haben. Vor dem Auswärtsspiel beim FC Marbach ist dieses spielfreie Wochenende besonders wichtig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel