Rutesheim Rolf Kramer hört auf

Rutesheim / bz 23.01.2019

Eine Ära geht zu Ende: nach acht erfolgreichen Jahren als Trainer der Ersten Mannschaft der SKV Rutesheim beendet Rolf Kramer seine Tätigkeit mit Ablauf der Saison 2018/19. Kramer, zuvor lange Zeit als Kapitän für die Erste Mannschaft und zwei Jahre als Trainer der A1-Junioren bei der SKV aktiv, hatte die Erste Mannschaft der SKV Rutesheim nach dem Abstieg aus der Verbandsliga 2011 übernommen.

In der Folge formte er vorwiegend aus Spielern des eigenen Nachwuchses und der näheren Umgebung ein Landesliga-Spitzenteam, das sich zweimal für die Aufstiegsrelegation qualifizierte. 2016/17 gelang nach erfolgreichen Relegationsspielen der Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg. Derzeit ist Rutesheim dort sogar Tabellenführer.

Auch nach Ende seiner Trainertätigkeit wird das Rutesheimer Urgestein der SKV im Hintergrund erhalten bleiben und die Zukunft der Fußballabteilung mitgestalten. „Die Entscheidung ist in den vergangenen Monaten gereift. Nach über 20 Jahren als Spieler und Trainer im aktiven Bereich wird es Zeit, eine Pause einzulegen. Aber, das ist mir wichtig, es hat nichts mit der Mannschaft oder den Verantwortlichen zu tun“, so Kramer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel