Fußball Mit Volldampf ins nächste Oberliga-Duell

Duc Thanh Ngo hat keine Adduktorenprobleme mehr.
Duc Thanh Ngo hat keine Adduktorenprobleme mehr. © Foto: Helmut Pangerl
Bietigheim-Bissingen / Andreas Eberle 08.09.2018

Viel Zeit, sich über den 2:0-Derbytriumph am Mittwoch beim SGV Freiberg zu freuen, blieb den Oberliga-Fußballern des FSV 08 Bissingen nicht. Schließlich wartet an diesem Samstag (15.30 Uhr) mit dem FV Ravensburg bereits der nächste schwere Brocken auf die Bruchwald-Elf. „Natürlich war der Sieg in Freiberg schön, und wir haben uns sehr darüber gefreut, aber jetzt geht es mit Volldampf weiter. Wir haben gut trainiert und gut regeneriert“, sagt 08-Trainer Alfonso Garcia. Bis auf die Dauerverletzten Michael Deutsche und Manuel Sanchez stehen ihm alle Kicker zur Verfügung. Auch die Adduktorenprobleme von Duc Thanh Ngo sind inzwischen abgeklungen, so dass einem Einsatz des Innenverteidigers nichts mehr im Weg steht.

Die Gäste aus Oberschwaben, die sich für diese Saison Platz eins bis fünf zum Ziel gesetzt haben, sind nach ihren zwei Auftaktsiegen etwas ins Trudeln geraten: Aus den vergangenen drei Partien holten sie mit dem 2:2 beim SV Spielberg nur einen Zähler. Die Heimspiele gegen Villingen (1:2) und Reutlingen (0:1) verlor der FVR jeweils knapp. Mit sieben Zählern steht Ravensburg jetzt auf Rang acht.

Nur ungern denkt Garcia an die Begegnung in der Vorsaison zurück. Da kassierte Bissingen in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den 2:2-Ausgleich durch einen Sonntagsschuss. „Uns erwartet eine körperlich starke, kompakte und robuste Truppe“, sagt der Übungsleiter, der sich beim 2:1 des FVR zum Auftakt in Freiberg persönlich von den Qualitäten des Gegners überzeugt hat. Da spielte das Team von Trainer Steffen Wohlfarth den SGV die erste Hälfte an die Wand.

Eben jener SGV Freiberg hat bisher enttäuscht und belegt nur Platz 13. Im Duell an diesem Samstag (14 Uhr) beim FC Nöttingen steht die Wasen-Elf einmal mehr unter Druck. Die Wende soll her. Mut macht Coach Ramon Gehrmann der beherzte Auftritt im Derby. „Die stärkste Leistung seit langem“ und „ein Riesenspiel“ attestierte der Fußball-Lehrer seinen Schützlingen. „Ich gehe optimistisch in die nächsten Spiele“, sagte Gehrmann. Gegner Nöttingen hat sich mit zwei Siegen in Folge auf den siebten Platz vorgekämpft und nähert sich der Spitzengruppe – das erklärte Ziel des Vereins. Zudem hat der FCN noch das am 26. September angesetzte Derby gegen Pforzheim in der Hinterhand.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel