Fußball Mit viel Respekt nach Marbach

Der Bissinger Trainer Adam Adamos gibt die Richtung vor. Der FSV 08 II ist derzeit gut drauf und kletterte nach fünf Punkten aus den vergangenen drei Spielen auf Tabellenrang acht.
Der Bissinger Trainer Adam Adamos gibt die Richtung vor. Der FSV 08 II ist derzeit gut drauf und kletterte nach fünf Punkten aus den vergangenen drei Spielen auf Tabellenrang acht. © Foto: Marco Wolf
Am 21 / Von Simon David 06.04.2018

Spieltag der Fußball-Bezirksliga Enz/Murr muss Tabellenführer NK Croatia Bietigheim beim abstiegsbedrohten TSV 1899 Benningen antreten. Während es für die Bietigheimer am Sonntag (15 Uhr) darum geht, die Tabellenführung zu verteidigen, brauchen die Gastgeber im Abstiegskampf dringend jeden Punkt. „Benningen steht mit dem Rücken zur Wand. Daher wird das keine leichte Aufgabe“, weiß George Carter. Der Croatia-Trainer hat aber allen Grund, zuversichtlich ins Spiel zu gehen. Mit Ausnahme von Abwehrspieler Alexander Wagner, der urlaubsbedingt fehlt, werden alle Akteure zur Verfügung stehen. „Wir haben einen sehr breiten Kader, haben auf jeder Position mehrere Alternativen. Unser Ziel ist es, hinten nichts zuzulassen und unsere Chancen vorne effektiv zu nutzen“, betont Carter.

Schmid sieht Steigerung

Der SV Germania Bietigheim erwartet am Sonntag den Tabellenvierten TV Aldingen im Ellental. „Unser Ziel ist es, die drei Punkte zu Hause zu behalten. In der Hinrunde wir es eine klare Angelegenheit für uns. Ich hoffe, dass es das auch jetzt wieder so ist“, meint Matthias Schmid. „In den letzten Wochen haben wir uns spielerisch gesteigert. Auch wenn wir am Mittwoch im Pokal leider nicht weitergekommen sind, hat die Leistung gestimmt. Daran wollen wir anknüpfen“, so der Bietigheimer Trainer. Der Kampf um Platz eins ist ja auch keineswegs entschieden, Croatia ist noch in Reichweite.

Vor einer schweren Aufgabe steht der FSV 08 Bissingen II auswärts beim FC Marbach. Zwar waren die Nullachter zuletzt sehr erfolgreich. Da der FCM jedoch dringend einen Erfolg benötigt, um doch noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben, wird es nicht einfach für die Oberliga-Reserve vom Bruchwald. „Es wird nicht leicht für uns. Marbach gehört zu den stärksten Mannschaften der Liga. Es wird darauf ankommen, wenig zuzulassen und die eigenen Chancen zu nutzen, dann haben wir eine Chance“, sagt Trainer Adam Adamos. Beim 1:1 im Nachholspiel am Mittwoch in Oberriexingen hatten die Bissinger deutlich weniger Chancen als noch in den Spielen zuvor. Nun gilt es, an die starke Leistung aus den Vorwochen anzuknüpfen. „Wir müssen die individuellen Fehler, die uns in Riexigen unterlaufen sind, vermeiden“, betont Adamos. Gelingt dies, sind die Nullachter in Marbach keineswegs chancenlos.

Die SGM Riexingen erwartet das Schlusslicht TSV Grünbühl. Ein Sieg ist dabei für das Team von Coach Karl Macionczyk schon fast Pflicht. Allerdings haben die Grünbühler derzeit einen Lauf, immerhin holten sie zuletzt zwei Siege. Ein Selbstläufer wird es für die SGM also keinesfalls.

Der FV Löchgau II reist zum TSV Merklingen. Dort will das Team von Erkan Olgun an die gute Leistung vom 3:0-Auswärtserfolg in Flacht anknüpfen. „Dort haben wir gezeigt, was wir zu leisten im Stande sind, wenn wir personell aus dem Vollen schöpfen können“, so Erkan Olgun. „Die Spiele in Merklingen und Benningen werden sehr hart, aber entscheidend für den weiteren Saisonverlauf. Wir wollen uns ein Punktepolster auf die Abstiegszone herausspielen. Der aktuelle Tabellenstand spiegelt nicht die Qualität meiner Mannschaft wider“, betont Olgun.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel