Frauenfußball Löchgauer Teams stürmen in zweite Runde

Die Löchgauerin Luisa Münzing versucht sich gegen Lisa Lang (links) und Daniela Kalinka durchzusetzen.
Die Löchgauerin Luisa Münzing versucht sich gegen Lisa Lang (links) und Daniela Kalinka durchzusetzen. © Foto: Andreas Gorr
Ludwigsburg / ang 03.09.2018

Oberligist FV Löchgau gab sich in der ersten WFV-Pokal-Runde keine Blöße und gewann beim Verbandsligisten TSV Münchingen mühelos mit 5:2. „Wir haben das, was wir im Trainingslager einstudiert haben, gut umgesetzt. Das war eine klare Angelegenheit“, freute sich Löchgaus Trainerin Stefanie Schuster über den klaren Erfolg.

Der FVL übernahm sofort das Kommando und ging durch Luisa Münzing früh in Führung (3.). Mit einem Schuss aus der Drehung erhöhte Isabel Schlipf auf 2:0 (17.). Nach einem Abwehrschnitzer verkürzte die ehemalige Löchgauerin Lisa Lang auf 1:2 (30.). Mit einem Doppelpack sorgte Svenja Fischer noch in der ersten Hälfte für die Vorentscheidung (33./43.). Nach der Pause traf Larissa Nath zum 5:1, und Lang setzte den Schlusspunkt (82.).

„Für unser erstes Pflichtspiel war die Leistung ganz in Ordnung“, sagte Marcel Frölich, der Trainer des FV Löchgaus II, nach dem 4:2-Sieg bei der SGM Güglingen/Dürrenzimmern II aus der Regionenliga. Der FVL II geriet nach einem Konter in Rückstand (20.). Monique Lilli (26.) und Lena Fritsche drehten die Partie (31.). In der zweiten Hälfte erhöhte Antonia Fuchs auf 3:1 (71.), ehe die SGM noch einmal verkürzte (76.). Lena Fritsche beseitigte mit dem 4:2 die letzten Zweifel am Weiterkommen.

„Das war deutlich zu wenig“, meinte René Jenner, der Trainer des FSV 08 Bissingen aus der Regionenliga nach der 1:3-Niederlage seiner Truppe gegen den Landesligisten TSV Langenbeutingen. Jessica Lohmann (14.) und Lena Katharina Saager (44.) schossen für die überlegenen Gäste eine 2:0-Pausenführung heraus, die kurz nach Wiederbeginn Lisa Dietz weiter ausbaute (53.). Durch eine Systemumstellung war der FSV danach deutlich besser im Spiel, doch mehr als der Ehrentreffer von Anna Sanchez sprang nicht heraus (70.).

Landesligist FC Biegelkicker Erdmannhausen musste bei der SGM SV Westernhausen/TSV Krautheim aus der Regionenliga durch ein 1:2 nach Verlängerung die Segel streichen. Kampflos ausgeschieden ist der Landesligist VfB Tamm, dem zum Pokalspiel gegen den Verbandsligisten TGV Dürrenzimmern nur acht Spielerinnen zur Verfügung standen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel