Fußball Lederer schießt Hohenhaslach/Freudental II hoch

Hellas-Torhüter Danijel Pancic (Mitte) klärt per Faustabwehr vor Rainer Lederer von Hohenhaslach/Freudental II.
Hellas-Torhüter Danijel Pancic (Mitte) klärt per Faustabwehr vor Rainer Lederer von Hohenhaslach/Freudental II. © Foto: Bernd Leitner
Ingersheim/Sternenfels / cp 25.06.2018

Mit den Relegationsspielen zur Landelsiga, Bezirksliga und den drei Staffeln der Kreisliga A ist die Fußball-Saison 2017/2018 im Bezirk Enz/Murr zu Ende gegangen.

Der TV Pflugfelden bleibt der Landesliga, Staffe1, erhalten. Durch einen 2:1-Sieg über den SV Wachbach schafften die Pflugfeldener den Klassenerhalt. Der Vizemeister der Bezirksliga Hohenlohe dagegen muss einen neuen Anlauf nehmen, denn die Landesliga ist durch die beiden Verbandsliga-Absteiger TSG Öhringen und SF Schwäbisch Hall besetzt. Für den TVP begann die Partie in Ingersheim nach Maß. In der dritten Minute erzielte Erkan Orak das 1:0. Doch Wachbach wehrte sich mit hohem läuferischen Aufwand, Kampf und guten Offensivaktionen. In der 28. Minute gelang Nico Thissen der 1:1-Ausgleich. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Vier Minuten vor Schluss gelang Dimi Karagiannis nach einem schönen Spielzug der 2:1-Siegtreffer.

Eltingen weiter in der Bezirksliga

Der TSV Eltingen benötigte ein Elfmeterschießen, um sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu sichern. Nach der Zusatzschicht stand ein 4:3-Sieg gegen den A-Ligisten TSV Münchingen. Der war nach 40 Minuten durch Marc Agyemang in Führung gegangen. Kurz vor der Pause glich Eltingen durch Marco Seufert zum 1:1 aus. Wegen einer Roten Karte in der 45. Minute musste Münchingen die zweite Hlabzeit un die Verlängerung in Überzahl bestreiten und erreichte das Elfmeterschießen. Da waren dann nur zwei Münchinger erfolgreich (Fatih Yenisen und YannikGreiner-Perth), für Eltingen trafen Juian Häusler, Mathias Falch und Seufert. Auch die Partie in Sternenfels um einen Platz in der Kreisliga A 3 ging ins Elfmeterschießen. Danach jubelte die SGB Hohenhaslach/Freudental II über einen 5:4-Erfolg über den SV Hellas 94 Bietigheim. Den entscheidenden Elfmeter zum 5:4-Endstand für die SGM verwandelte Rainer Lederer. Zuvor hatten Philipp Gögel, Stefan Hellwig und Ömer Keskin getroffen. Beim SV Hellas 94 verwandelten Nikolaos Vyronis, Kleonikos-Klevis Priftis und Daniele Tambe, ein Schuss ging an den Pfosten, einen Ball parierte SGM-Torwart Philipp Kummer. In der regulären Spielzeit hatte Stefan Hellwig den 0:1-Rückstand aus der 55. Minute durch einen Treffer von Polykarpos Sachinidis (55.) mit einem satten 25-Meter-Schuss ausgeglichen.

Ihren Platz in der A 1 behauptet hat die Spvgg 07 Ludwigsburg II mit einem 8:7 nach Elfmeterschießen gegen die SGM Hochberg/Hochdorf II, abgestiegen aus der A 2 ist der TSV Korntal durch ein 1:3 gegen den TSV Malmsheim.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel