Fußball Kapitän Kunde schießt 08 Bissingen in Runde drei

Offensivmann Marius Kunde (am Ball) war am Dienstagabend in Sindelfingen mit drei Toren der Bissinger Matchwinner.
Offensivmann Marius Kunde (am Ball) war am Dienstagabend in Sindelfingen mit drei Toren der Bissinger Matchwinner. © Foto: Eibner
Sindelfingen / Andreas Eberle 14.08.2018

Der FSV 08 Bissingen hat am Dienstag auch die Pokal-Hürde VfL Sindelfingen erfolgreich genommen. Mit einem 4:1-Sieg beim Verbandsligisten aus dem Kreis Böblingen erreichte der Fußball-Oberligist vom Bruchwald die dritte WFV-Pokal-Runde. Der Mann des Abends war der dreifache Torschütze Marius Kunde, der als hängende Spitze agierte und Pascal Hemmerich den Job in vorderster Front überließ. Ein Wermutstropfen war allerdings die Verletzung von Ersatzkapitän Manuel Sanchez. Der 27-jährige Flügelspieler musste bereits in der 22. Minute mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch vom Feld.

08-Trainer Alfonso Garcia hatte seine Elf gegenüber dem 2:1-Heimsieg am Freitag beim Oberliga-Auftakt gegen Pforzheim kräftig umgekrempelt. Sechs andere Kicker standen in der Anfangsformation, darunter Moritz Welz im Tor. Der Ersatzkeeper vereitelte auch gleich eine hochkarätige Sindelfinger Chance. Nachdem er bei seinem ersten Versuch mit einer Direktabnahme noch an VfL-Schlussmann Alexander Bachmann gescheitert war, traf Kunde mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze zum 0:1 ins kurze Eck (13.). Als die Bissinger Abwehr vier Minuten später bei einem langen Ball nicht aufpasste, eilte Alex Markzel Aleman Solis davon und bezwang Welz zum 1:1. Doch Riccardo Gorgoglione hatte die passende Antwort parat. Nach einem Solo, das er im Mittelfeld startete, war er mit einem abgefälschten 20-Meter-Schuss erfolgreich (24.). Beim Stand von 1:2 wurden nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte die Seiten gewechselt.

In Durchgang zwei machte Spielführer Kunde den Bissinger 4:1-Erfolg und damit das Weiterkommen mit einem Doppelschlag perfekt, jeweils nach Vorarbeit von Hemmerich (52./56.). „Wir haben gegen einen guten Gegner vielleicht um ein Tor zu hoch gewonnen, aber wir sind froh, in der nächsten Runde zu stehen“, sagte Oliver Dense, der Sportdirektor der Gäste. Am Samstag (15.30 Uhr) geht es für den FSV 08 in der Oberliga mit einer Heimpartie gegen den Aufsteiger TSV Ilshofen weiter.

FSV 08 Bissingen: Welz – Buck, Macorig, Reich, Sanchez (22. Williams) – Di Biccari (67. Gleißner) – Gorgoglione, Schmiedel (76. Lindner), Milchraum – Kunde (60. Toth) – Hemmerich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel