Fußball Häfnerhaslach schießt zum Saisonausklang sechs Tore

Der Häfnerhaslacher Riccardo Capritta (rechts) erzielte beim 6:0- gegen den TSV Bönnigheim ein Tor. Der Iptinger Christoph Glashauser (links)  traf beim 8:5 bei Sönmez Bietigheim doppelt.
Der Häfnerhaslacher Riccardo Capritta (rechts) erzielte beim 6:0- gegen den TSV Bönnigheim ein Tor. Der Iptinger Christoph Glashauser (links)  traf beim 8:5 bei Sönmez Bietigheim doppelt. © Foto: Bernd Leitner
bz/js/bo 12.06.2018

Mit einem 6:0-Sieg gegen den Absteiger TSV Bönnigheim hat sich der TSV Häfnerhaslach aus der Kreisliga A 3 in die Sommerpause verabschiedet. Der Aufsteiger spielte eine prima Runde und beendete sie auf Rang fünf. Beim TSV Bönnigheim stellte sich Abteilungsleiter Andreas Bollinger ins Tor, der zuletzt im Angriff im Einsatz war. Nach den vier Gegentreffern durch Marco Hirsch (40.), Riccardo Capritta (42.), Maik Kheim (49.) und Yannick Rohatsch (65.) machte Bollinger Platz für Lukas Schälzle. Der fing sich noch zwei Gegentreffer durch Marco Hirsch (70.) und Maximilian Stuber (80.) ein.

Nicht viel besser als den Bönnigheimern erging es Mitabsteiger FV Kirchheim, der beim TSV Kleinglattbach mit 1:6 verlor. Die Kleinglattbacher ballerten sich dabei auf das erste Aufstiegsspiel am Mittwoch in Ottmarsheim gegen den TSV Affalterbach ein. Mathias Geiger (11.) eröffnete den Torreigen. Allerdings fingen sich die Gastgeber durch einen Elfmetertreffer durch Konstantinos Michailidis erst noch den Ausgleich (25.), ehe André Aisenbrey kurz vor der Pause das 2:1 erzielte. In der zweiten Halbzeit lief es dann flüssiger bei den Kleinglattbachern. Axel Schray per Elfmeter und mit einem Abstauber (65./70.), Niklas Götz ebenfalls mit einem verwandelten Strafstoß (78.) und Marcel Boch (89.) erzielten die weiteren Treffer für den Vizemeister.

Kraut erzielt drei Treffer

Auch der dritte Absteiger SKV Erligheim nahm mit einer Niederlage Abschied aus der A 3. Beim 0:3 in Gemmrigheim erzielte Timo Kraut alle drei Treffer für den gastgebenden VfL (13./80./89.). Nach dem frühen Rückstand konnten die Gäste die Partie streckenweise offen halten und kassierten erst in der Schlussphase weitere Gegentore.

Im letzten Spiel in der Kreisliga A 3 kam der Meister und Bezirksliga-Aufsteiger SV Riet mit dem 2:1 bei der Spvgg Besigheim zu seinem 27. Sieg im 30. Saisonspiel. Dabei überließ der SVR den Gastgebern das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz und stand tief in der eigenen Hälfte. In der 23. Minute hatten die Gastgeber die große Chance zur Führung durch einen Handelfmeter. Doch Vincenzo Tutino schoss den Ball derart schwach, dass ihn der Rieter Torhüter Denis Rommel abwehren konnte. In der 30. Minute gingen die Besigheimer in Führung. Eine weite Flanke von Massimiliano Ciccarese drosch Pierluigi Isaia  volley in die lange Torecke. Unmittelbar nach einer Trinkpause glichen die Gäste aus. Nach einem Steilpass in die Schnittstelle der Abwehrkette überwand Heck Spvgg-Torwart Mihojlovic aus kurzer Distanz mit einem Schuss in die lange Torecke. Vor der Pause gab es  noch zwei Möglichkeiten für Riet und eine für die Spvgg. Die Rieter Führung in der 68. Minute durch Sandro Aprigliano fiel unter tatkräftiger Hilfe der Spvgg. Pasquale Arena erlief einen Steilpass, schoss aus Abseitsposition aufs Tor, Mihojlovic wehrte den Schuss ab, Besigheims Ramon Zippert spielte den Abpraller Aprigliano in die Füße, der das Geschenk zum 1:2 nutzte. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss.

Die Partie zwischen dem TASV Hessigheim und dem SV Hellas 94 Bietigheim, der seinen Platz über die Relegation verteidigen muss, hatte für die Tabelle keine Relevanz mehr. Vor dem Spiel wurde TASV-Trainer Marcel Deter verabschiedet. Seine Nachfolge tritt der ehemalige Oberliga-Spieler Rico Scheurich an.

Heusel gelingt ein Hattrick

Bereits nach sechs Minuten vollendete Daniele Tambe einen schönen Spielzug zum 1:0 für die Gäste. Einen Eckstoß von Nino Bellantoni verwandelte Lukas Heusel mit einem Traumtor zum 1:1-Ausgleich (15.). Nach rund einer Stunde scheiterte Bellantoni zunächst mit einem Handelfmeter an Hellas-Keeper Danijel Pancic. Der Nachschuss von Heusel landete  noch abgefälscht im Bietigheimer Tor. Kurz vor Schluss traf Heusel noch zum 3:1 und machte seinen Hattrick perfekt (85.).

FV Ingersheim gewinnt 4:1 und bleibt Vierter

In der Kreisliga A 1 verabschiedete sich der FV Ingersheim mit einem 4:1-Sieg gegen die Spvgg 07 Ludwigsburg II aus der Saison und belegt in der Abschlusstabelle Platz vier. 07 Ludwigsburg II hätte sich  mit einem Sieg den direkten Klassenerhalt sichern können. So aber müssen die Ludwigsburger den Umweg über die Relegation gehen.

Die Ingersheimer boten ihren Fans wieder eine starke zweite Halbzeit. Nach dem Ludwigsburger Führungstreffer von Muhidin Suljkic (30.) gelang Ioannis Tsiloglanidis noch vor dem Wechsel der Ausgleich. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Michael Göbel mit einem Doppelschlag zum 3:1 (48./59.) die Weichen auf Sieg. Nach dem 4:1 von Marc Bachhuber (64.) war die Partie entschieden. ru

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel