Backnang / cp  Uhr

Die Verbandsliga startet mit einem Knaller in die neue Saison: An diesem Freitag (18.30 Uhr) erwartet die TSG Backnang die SKV Rutesheim. Die Backnanger stiegen nach einer bärenstarken Rückrunde aus der Oberliga ab, ihr Schicksal hing dabei auch an den Stuttgarter Kickers, die den Aufstieg in die Regionalliga nicht geschafft haben. Mit dem Rückenwind der Rückrunde, einer eingespielten und sinnvoll verstärkten Mannschaft geht die TSG Backnang unter Trainer Evangelos Sbonias als Mitfavorit auf die Meisterschaft und Platz zwei ins Rennen. Mit Shqiprim Binakaj vom Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach und Marc Mägerle vom 1. Göppinger SV kamen zwei hochqualifizierte Spieler zur TSG, die weiter auf viele Tore von Mario Marinic setzt.

Neben Backnang werden dem Mitabsteiger 1. FC Normannia Gmünd gute Chancen auf die Rückkehr in die Oberliga eingeräumt. Die Normannen haben sich erheblich verstärkt mit Anthony Coppola und Iuri Kotiukov vom 1. Göppinger SV, dem Ex-Großaspacher Alexander Aschauer und Florijan Ahmeti von den Stuttgarter Kickers. Dritter im Bunde der Topfavoriten ist der TSV Essingen.

Die SKV Rutesheim hat den Abgang von Torjäger Noah Lulic zu verkraften, ansonsten kann der neue Trainer Jens Eng auf eine eingespielte Mannschaft setzen.

Neuland betritt der ebenfalls eingespielte und mit Rückkehrer Dimitriy Lubenskiy und Marc Bitzer (FC Albstadt) verstärkte Aufsteiger TSV Heimerdingen, der am Samstag in Pfullingen ins Abenteuer Verbandsliga startet. Für den VfB Neckarrems, dritter Verbandsligist aus dem Bezirk Enz/Murr, geht es am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Sindelfingen los.