Ein Torschuss genügte der TSG Öhringen im Nachholspiel der Landesliga, um beim FV Löchgau mit 1:0 zu gewinnen. In der 33. Minute ließ Antonio Sebastiano Della Rocca bei seinem Dribbling vier  Löchgauer aussteigen und platzierte den Ball aus 16 Metern ins lange Toreck zur Führung für die als Tabellenletzter  angereisten Öhringer. Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Jan Streckenbach bejubelten die Hohenloher ihren mit einer starken Defensivleistung erkämpften ersten Auswärtssieg und den erst zweiten Dreier im zwölften Spiel. Damit überholten sie in der Tabelle den SV Leingarten und verbesserten sich auf den vorletzten Rang.

„Die Sieg für Öhringen ist glücklich, aber nicht unverdient, weil wir es einfach nicht gut gespielt haben. Ein Torschuss der Gäste hat gereicht. Das sagt viel über unser Spiel aus“,  kommentierte der Löchgauer Trainer Thomas Herbst die Partie, in der seine Mannschaft meist im Ballbesitz war, die gut organisierte Defensive der Gäste aber nicht knacken konnte.

Dabei hatten die Löchgauer in den ersten 20 Minuten aus ihrer klaren Überlegenheit gute Abschlüsse, die aber das TSG-Tor knapp verfehlten. Ganz dicke Chancen boten sich Tim Schwara und Kapitän Peter Wiens, beide bekamen den Ball aber aus guten Positionen im Strafraum nicht im Tor der Gäste unter. Als die Löchgauer etwas nachließen, nutzten dies die Gäste und hatten einige ordentliche Offensivaktionen. Eine davon führte zum Führungstor. Danach behelligten sie  Löchgaus Schlussmann Simon Kretschmer nicht mehr und kamen in der zweiten Halbzeit nur noch ganz vereinzelt überhaupt in Strafraumnähe des FVL.

Die Gastgeber rannten pausenlos an und sich immer wieder an der TSG-Abwehr fest. Öhringen verteidigte geschickt und ließ keine klare Torchance zu. Die Schüsse der Löchgauer wurden abgeblockt oder flogen am Tor vorbei. In der 80. Minute hätten sie einen Elfmeter nach einem Handspiel eines Öhringers im Strafraum bekommen müssen, Schiedsrichter Jan Streckenbach verzichtete aber auf einen Pfiff. „Das war ein glasklarer Elfmeter“, sagte FVL-Coach Herbst, wollte die Niederlage aber nicht an dieser Aktion festmachen.

So spielten sie


Löchgau – Öhringen 0:1 (0:1)
FV Löchgau: Kretschmer – Girth, Nogaybel, Kühnle, Jordan (46. Sprigade) – Wiens, Cramer (46. Wieland) – Asara, Baki (76. Knittel), Andric (67. Annunziata)  – Schwara.
TSG Öhringen: Söhner – Ceesay, Schropp, Krenkler, Hofmann – Weyreter, Helming (90. Baur) – Yazji (60. Abele), Sipahi, Della Rocca (80. Kast) – Turkinov (72. Hütter).
Tor: 0:1 Della Rocca (33.).
Schiedsrichter: Jan Streckenbach (Dettingen/Erms).
Zuschauer: 80.