Nach einem Sieg und einer Niederlage aus den beiden ersten Spielen erwartet der Fußball-Bezirksligist NK Croatia Bietigheim am Sonntag (15 Uhr) den TSV Höfingen. Die Gastgeber wollen dabei ihren Aufwärtstrend fortsetzen und sich mit einem Sieg gegen den Tabellenneunten nach oben arbeiten. „Die personelle Situation verbessert sich bei uns von Woche zu Woche, uns stehen immer mehr Spieler zur Verfügung. Außerdem haben wir einen erneuten Leistungstest durchgeführt, der deutlich besser ausgefallen ist als der letzte“, sagte Croatia- Coach Mihael Zorko.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir gegen Höfingen eine Siegesserie starten und eine Heim-Macht werden. Gegen Aldingen sind wir noch sehr tief gestanden, jetzt wollen wir zu Hause richtig attackieren“, sagt er. Dafür sei es erforderlich, über die vollen 90 Minuten konzentriert zu agieren.

Der FSV 08 Bissingen II trifft ebenfalls am Sonntag (15 Uhr) nach dem Fehlstart auf die SKV Rutesheim II. Beide Teams stehen nach zwei verlorenen Begegnungen unter Druck. Verzichten müssen die Nullachter auf Marcel Willberg, der mit Bindegewebsproblemen für sechs bis acht Wochen ausfallen wird. „Von den 180 Minuten, die wir bislang absolviert haben, haben wir nur in 30 Minuten gezeigt, was wir können. Ich bin aber optimistisch, dass wir gegen Rutesheim über 90 Minuten überzeugen“, so 08-Coach Adam Adamos. Die Trainingsleistungen haben den Trainer jedenfals überzeugt, die Spieler haben sehr fokussiert gearbeitet. Einfach wird es gegen den ebenfalls unter Druck stehenden Gegner aber sicher nicht werden. „Ich gehe davon aus, dass Rutesheim gut mitspielen wird und sich Räume erspielen wird.“

Der FV Löchgau II muss beim Aufsteiger AKV Ludwigsburg ran. „Sie haben sehr viele individuell starke Spieler. Wir müssen verhindern, dass Ludwigsburg zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung kommt. Wir müssen sie zu langen Bällen zwingen“, meint FVL-Coach Marco Grausam. Personell werden die Löchgauer mit einer ähnlichen Elf antreten wie zuletzt beim 6:0 gegen den TSV Lomersheim.

Erster Sieg für den Neuling

Der Neuling AKV Ludwigsburg hat im Nachholspiel am Mittwoch gegen den TV Aldingen mit einem 3:1 seinen ersten Sieg in der neuen Umgebung gefeiert und belegt Rang fünf. Nach zwei Spieltagen sind vier Mannschaften aus dem Raum Leonberg mit jeweils zwei Siegen gestartet. Der TSV Merklingen hat nach dem 9:0-Heimerfolg über Drita Kosova Kornwestheim am Dienstag auswärts nachgelegt und bei der SKV Rutesheim II mit 2:1 gewonnen. Simon David