Bietigheim-Bissingen / Simon David  Uhr

Mit dem Heimspiel gegen den TSV Schornbach startet der SV Germania Bietigheim am Sonntag (15 Uhr) in die zweite Landesliga-Saison seit dem Aufstieg im Sommer 2018. Mit der Vorbereitung zeigte sich SVG-Co-Trainer Demir Januzi sehr zufrieden. „Die Ergebnisse sind zwar nur so lala ausgefallen, die Trainingsbeteiligung und die Leistungen in den Spielen waren aber sehr gut. Auch unser Trainingslager im Allgäu im Juli war erfolgreich“, betont Januzi.

Der Zweitrundensieg im WFV-Pokal gegen die TSG Öhringen am vergangenen Wochenende gibt den Bietigheimern zusätzlichen Rückenwind. Daher blicken die Germanen dem ersten Punktspiel zuversichtlich entgegen. „Die Mannschaft ist ehrgeizig. Wir wollen den Dreier“, kündigt Januzi an. Die meisten Akteure stehen den Bietigheimern zur Verfügung. Lediglich Jonas Schneider konnte unter der Woche wegen kleinerer Blessuren nicht trainieren. „Zu Saisonbeginn ist es natürlich schwer, den Gegner einzuschätzen. Ich gehe aber davon aus, dass Schornbach tief stehen und auf Konter lauern wird“, meint der Co-Trainer.

In der vergangenen Saison trennten sich beide Mannschaften 1:1-Uentschieden im Ellental. Mit einem Auftakterfolg am Sonntag kann der SVG den Grundstein dafür legen, dass die Heimbilanz besser ausfällt als in der vergangenen Saison. Mit gerade einmal 16 Zählern belegten die Bietigheimer in der Heimtabelle nämlich nur den vorletzten Platz.

Auch Verbandsliga-Absteiger FV Löchgau hat die ersten beiden Pokalhürden gemeistert. Das 2:0 beim TSV Crailsheim am vergangenen Wochenende gelang dabei sogar sehr souverän. Nun starten die Löchgauer mit dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger SV Kaisersbach (Sonntag, 15.30 Uhr) in die Landesliga-Saison. Der Gegner ist ein unbeschriebenes Blatt für FVL-Coach Thomas Herbst. Auf dem Papier sind die Löchgauer der Favorit beim Neuling, doch gibt sich Herbst vorsichtig. „Am Saison-Anfang weiß man noch nicht genau, wo man steht. Deshalb kommen an den ersten Spieltagen auch oft kuriose Ergebnisse zustande. Wir werden die Kaisersbacher keinesfalls unterschätzen, zumal sie im Pokal gegen Großaspach nur 0:3 verloren haben“, sagt der FVL-Coach. Mit welcher Elf Löchgau beginnen wird, entscheidet sich kurzfristig, da mehrere Spieler angeschlagen sind. „Wir werden es trotzdem hinbekommen und mit einer schlagkräftigen Mannschaft auflaufen“, verspricht Herbst.

Mit Heimspielen starten auch der TV Pflugfelden und Aufsteiger SV Salamander Kornwestheim in die Saison. Die Ludwigsburger empfangen am Samstag (15 Uhr) die TSG Öhringen. Der SV Salamander Kornwestheim erwartet am Sonntag (15 Uhr) den TV Oeffingen.

Als Favoriten auf die Meisterschaft werden in der scheinbar ziemlich ausgeglichenen Liga vor allem die Sportfreunde Schwäbisch Hall und der SV Breuningsweiler gehandelt.