Fußball Durchmarsch gelingt: Rottner pfeift sich in die Oberliga

Ludwigsburg / Von Claus Pfitzer 09.06.2018

Jochen Rottner hat den Durchmarsch von der Landesliga in die Oberliga geschafft. Mit herausragenden Schiedsrichter-Leistungen in seiner Premierensaison in der Verbandsliga überzeugte der 29-Jährige vom SV Poppenweiler die Beobachter und belegte in der Rangliste Platz drei.

Rottner und der in die Zweite Bundesliga aufgerückte Pascal Müller aus Löchgau sind zwei von sechs Aufsteigern der Schiedsrichter-Gruppe Ludwigsburg. Damit sind alle sechs höherklassig eingesetzten Referees der Gruppe aufgestiegen. Den Sprung von der Landes- in die Verbandsliga geschafft haben Manuel Mahler vom FSV 08 Bissingen und Daniel Bechtel vom TSV Bönnigheim (beide Gruppe Ludwigsburg). Mahler kehrt damit nach sechs Jahren in die höchste Spielklasse in Württemberg zurück. Bechtel setzte sich in seiner zweiten Landesliga-Saison in der Spitzengruppe fest. Die Liste der besten württembergischen Landesliga-Schiris führt Tobias Faißt von der Gruppe Leonberg an, auch er wird künftig in der Verbandsliga Spiele leiten. Dort nicht mehr dabei ist Bahri Kurz von der Gruppe Vaihingen, der wieder in der Landesliga im Einsatz sein wird.

Müller ist das Aushängeschild

Der Fußball-Bezirk Enz/Murr mit seinen drei Schiedsrichter-Gruppen Ludwigsburg, Leonberg und Vaihingen ist mit den insgesamt zehn Aufsteigern auf Bundes-, Landes- und Verbandsebene in der Saison 2018/2019 ausgezeichnet vertreten. Das Aushängeschild ist der künftige Zweitliga-Referee Müller, in der Regionalliga ist weiterhin Lars Erbst (Leonberg) dabei,  in der Oberliga pfeifen Aufsteiger Rottner und Tobias Eisele (Leonberg). In der Verbandsliga ist der Bezirk weiterhin durch Michael Zeiher (Ludwigsburg), der auch in der B-Junioren-Bundesliga zum Einsatz kommt und in die Riege der Regionalliga-Assistenten aufgestiegen ist, und den drei Aufsteigern Mahler, Bechtel sowie Faißt vertreten.

In der Landesliga fungieren in der kommenden Runde Kurz, Sven Sattler, Tobias Lauber (alle Vaihingen), Nicolas Strauß sowie die drei Aufsteiger Michael Bartling, David Modro (beide Leonberg) und Felix Dorn (Vaihingen) als Unparteiische. Strauß vom TSV Bönnigheim wurde zudem als Assistent für die B-Junioren-Bundesliga berufen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel