Fußball Dorfklub hofft auf Dreier vor Weihnachten

Aspach / bz 22.12.2018

Der Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach erwartet am Sonntag (14 Uhr) den punktgleichen FC Carl Zeiss Jena zum letzten Spiel im Jahr 2018. „Wir spielen zu Hause vor heimischer Kulisse und wollen das Jahr selbstverständlich mit drei Punkten positiv abschließen“, sagt Florian Schnorrenberg. Der Trainer des abstiegsbedrohten Dorfklubs hat eine hohe Meinung vom Gegner: „Die Jenaer haben zuletzt nach dem Trainerwechsel, beim Auswärtsspiel in München, eine starke Leistung gezeigt. Sie stehen unglaublich kompakt und sind vor allem im Umschaltspiel brandgefährlich.“

Verzichten muss die SG Sonnenhof weiter auf Nicolas Jüllich (Leistenverletzung) und Marco Hingerl (Abriss des Oberschenkelmuskels). Dan-Patrick Poggenberg befindet sich wieder voll im Mannschaftstraining. Ob es bereits für einen Einsatz am Sonntag reicht, ist allerdings noch fraglich. Sebastian Bösel kehrt nach seiner abgesessen Gelbsperre ins Aufgebot zurück.

Seit dem Aufstieg der Blau-Gelben in die dritthöchste Spielklasse Deutschlands zur Saison 2017/18 trafen Großaspach und Jena dreimal aufeinander. Während es in den ersten beiden Duellen zwei Nullnummern gab, sicherte sich Carl Zeiss Jena im Hinspiel der aktuellen Spielzeit, in einer turbulenten Partie mit einem 3:2-Sieg die drei Punkte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel