Fußball Coach Carter mahnt Konzentration an

Coach Marco Grausam fordert eine Willensleistung.
Coach Marco Grausam fordert eine Willensleistung. © Foto: Helmut Pangerl
Bietigheim-Bissingen / sd 14.09.2018

Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen hat sich Fußball-Bezirksligist NK Croatia Bietigheim auf Platz vier der Tabelle vorgearbeitet. Der Rückstand auf Spitzenreiter SV Salamander Kornwestheim beträgt nur noch vier Punkte. Am Sonntag (15 Uhr) erwarten die Bietigheimer nun die SKV Rutesheim II.

Den Gegner unterschätzt Croatia-Trainer George Carter keinesfalls, doch vertraut er auf die Stärken seines Teams. „Rutesheim hat eine sehr kämpferische Mannschaft. Einfach wird es daher nicht. Wenn wir aber konzentriert spielen, werden wir sie schlagen“, ist er sich sicher. Vor allem soll zu Hause wieder einmal hinten die null stehen. Gegen Höfingen kassierte der Vorjahres-Vizemeister aus Metterzimmern vor zwei Wochen beim 4:4 gleich vier Gegentreffer. „In Löchgau standen wir defensiv viel besser. So soll es auch zu Hause klappen“, fordert Carter. Steht die Abwehr sicher, ist das mehr als die halbe Miete für einen Erfolg, denn offensiv sind die Bietigheimer mit 20 Toren Spitzenreiter der Liga.

Die SGM Riexingen hat am vergangenen Wochenende endlich ihren ersten Sieg eingefahren. Nun will das Team von Übungsleiter Karl Macionczyk zu Hause nachlegen. Die Aufgabe gegen den TSV Schwieberdingen am Sonntag (15 Uhr) wird dabei nicht einfach, scheint aber gleichwohl nicht unlösbar. Die Gäste haben auswärts bislang erst zwei Punkte geholt. Allerdings haben die Riexinger zu Hause ebenfalls noch nicht gewonnen. Mit einem Sieg vor heimischem Publikum würde die SGM in jedem Fall am TSV vorbeiziehen und vermutlich mehrere Plätze in der Tabelle gut machen.

Der FV Löchgau II, der nach der Niederlage gegen Croatia Bietigheim auf Rang sechs abgerutscht ist, gastiert beim Tabellenzweiten TSV Höfingen. „Das Spiel auf dem kleinen Platz in Höfingen wird sehr intensiv. Es wird darum gehen, welche Mannschaft den größeren Willen zeigt“, sagt Marco Grausam. „Diese Begegnung wird ganz klar über die Einstellung entschieden werden“, ist er sicher.

Der FVL-Coach glaubt jedoch fest an einen Erfolg seiner Mannschaft in Höfingen. Nicht nur, weil alle Spieler fit sind, sondern, weil unter den Spielern ein gesunder Konkurrenzkampf herrsche. Jeder wolle sich für die erste Elf empfehlen und tue daher sein Bestes. Das führt im Idealfall dazu, dass die Löchgauer ihr spielerisches Potenzial besser ausschöpfen können als zuletzt. Gerade gegenüber dem Spiel gegen Bietigheim gelte es, noch „ein paar Prozente rauszuholen“, sagt Grausam. Gelingt dies, ist ein Erfolg gegen den Zweiten möglich. Der FSV 08 Bissingen II ist am siebten Spieltag der Bezirksliga spielfrei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel