Jugendfußball Brandstetter schießt 08 mit einer Bogenlampe zum Double

Pleidelsheim / Andreas Eberle 09.07.2018

Aus David Brandstetter könnte auch ein Top- Leichtathlet werden, zumindest in den Sprintdisziplinen. Nach seinem Treffer zum 3:2 für den FSV 08 Bissingen im Bezirkspokal-Finale gegen die SGM GSV Pleidelsheim/TuS Freiberg rannte der 16-Jährige mit einem Affenzahn bis weit in die eigene Spielhälfte zurück, ehe er von den Teamkollegen eingeholt, umgerissen und unter einer jubelnden Spielertraube begraben wurde.

Brandstetters Traumtor entschied vier Minuten vor dem Ende der Verlängerung das B-Jugend-Endspiel auf dem Sportgelände des GSV Pleidelsheim: Nach einem Standard und einem Rückpass von Georgios Tsaoussis zog der aufgerückte Rechtsverteidiger vom linken Strafraumeck ab, und die Bogenlampe segelte zum 3:2-Endstand ins lange Eck – unhaltbar für SGM-Keeper Till Tutsch. „Das war so gewollt“, gab Brandstetter später stolz zu Protokoll. Für ihn und seine Mitspieler war der Pokalsieg der dritte große Saisonerfolg. Zuvor hatte die Mannschaft bereits die Meisterschaft in der Bezirksstaffel geholt und den Aufstieg in die Verbandsstaffel Nord geschafft – dank einer erfolgreichen Relegation gegen den FSV Waiblingen (die BZ berichtete).

„Wir haben uns für zwei Jahre kontinuierliche Arbeit belohnt und alles erreicht, was man erreichen kann. Mehr geht nicht. Die Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt“, sagte 08-Trainer Dimitrios Tsaoussis, der mit René Jenner bisher die U 17 gecoacht hat und künftig für die U 18 zuständig ist, während Jenner als Trainer zum Bissinger Frauenteam wechselt.

Allerdings verlangten die Kicker aus Pleidelsheim und Freiberg den Nullachtern am Samstagnachmittag alles ab, sowohl in den regulären 80 Minuten als auch in der Verlängerung. Dass die Spielgemeinschaft den Bissingern nicht sonderlich liegt, zeigten auch die Ergebnisse in der Bezirksstaffel-Saison: Mit 2:1 und 1:0 behielt Pleidelsheim/Freiberg die Oberhand und fügte dem späteren Meister und Aufsteiger so allein zwei der insgesamt nur drei Niederlagen in der Runde zu.

In der 34. Minute lag der Bissinger Angstgegner prompt wieder vorne: Nach einem Pressschlag flog der Ball Dennis Rosenecker vor die Füße, und der SGM-Stürmer schob ihn aus elf Metern überlegt zum 1:0 ins lange Eck. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fiel der Ausgleich: Nach einem Zuspiel von Ahmec Köle schoss Eros Aniello aus Nahdistanz zum 1:1 ein. Im zweiten Durchgang hatte der FSV 08 mehr Spielanteile und Chancen, aber die SGM hielt das Remis.

In der Verlängerung gelang dem ungedeckten Aniello per Kopf das 2:1 für Bissingen (86.). Wieder hatte Namdar die Vorarbeit geliefert, diesmal mit einer Flanke – und wieder war die Defensive der Gastgeber nicht im Bilde gewesen. Doch bereits zwei Minuten später schlug das Team von Trainer Erich Eger zurück: Lukas Klein schloss einen schönen Angriff über Athanasios Triantafyllidis und Rosenecker mit dem 2:2 ab (88.).

Traum vom dritten Titel platzt

Dass es nicht ins Elfmeterschießen ging, hatte die Bruchwald-Elf letztlich Brandstetter zu verdanken, der mit seinem Zaubertor das Double perfekt machte und für überschwänglichen Jubel im Bissinger Lager sorgte. Dagegen war der Traum der Pleidelsheimer und Freiberger vom dritten Pokaltriumph hintereinander in der B-Jugend geplatzt. „Das Finale hätte auch andersherum ausgehen können. Meine Jungs haben super gespielt“, sagte SGM-Coach Eger, würdigte aber auch die Leistung des Gegners: „08 hat eine Mannschaft mit viel Qualität, die nicht umsonst aufgestiegen ist.“

SKV Rutesheim triumphiert bei der A- und C-Jugend

Salvatore Catanzano war im A-Jugend-Finale nicht zu bremsen. Mit vier Toren schoss der 18-jährige Italiener die SKV Rutesheim im Alleingang zum 4:2-Erfolg über den SV Salamander Kornwestheim – und damit zum Pokalsieg. Seine 1:0-Führung aus der 20. Minute glich Fabio Sapia aus (28.). Mit einem Doppelschlag vor der Pause besorgte Catanzano eine Rutesheimer 3:1-Führung zur Halbzeit (45./45.+1). Alexandre Miranda verkürzte per Strafstoß noch auf 2:3 (71.), ehe Catanzano die Partie mit seinem vierten Treffer endgültig entschied (81.). Der Titel in der C-Jugend ging ebenfalls an die SKV: Sie bezwang die Spvgg 07 Ludwigsburg mit 4:3 nach Elfmeterschießen. In der regulären Spielzeit und der Verlängerung waren keine Tore gefallen. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte David Wöhr. Rutesheim hatte zuvor bereits in der Bezirksstaffel die Meisterschaft gewonnen. ae

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel