Der SGV Freiberg hat sich am Samstag bei seiner Generalprobe für den Oberliga- Wiederauftakt keine Blöße gegeben: Der Spitzenreiter vom Wasen setzte sich beim Verbandsliga-Vierten VfL Sindelfingen mit 5:1 durch und gewann damit auch das fünfte Testspiel der Wintervorbereitung. Schon die Duelle gegen die A-Junioren von 1899 Hoffenheim (3:1), Calcio Leinfelden-Echterdingen (4:0), Germania Bietigheim (4:1) und die TSG Tübingen (9:1) hatte der SGV für sich entschieden. Die Freiberger scheinen bereit fürs erste Pflichtspiel 2019 am Samstag (14 Uhr) gegen den FC 08 Villingen.

Ivo Colic brachte Sindelfingen in der 17. Minute in Führung, mit dem Pausenpfiff glich Ali Ferati zum 1:1 aus. In der zweiten Hälfte schossen Spetim Muzliukaj (50.), Patrick Fossi (55./62.) und Thomas Gentner (60.) den souveränen Gästeerfolg heraus.

Der Landesligist SV Germania Bietigheim ging am Sonntag gegen die SV Böblingen (Landesliga, Staffel 3) mit 1:7 (1:2) unter. In der zweiten Hälfte brachen die Gastgeber ein. Alex Felger glich in der 19. Minute zum 1:1 aus.

Der Bezirksliga-Zweite NK Croatia Bietigheim feierte dagegen einen 4:3-Heimerfolg über den VfL Brackenheim. Nach Gino Russos 1:0-Führung aus der 19. Minute schlug die Elf aus dem Zabergäu durch Treffer von Melih Acar (25./49.) und Hannes Walter (29) zurück. Zvonimir Zivic (68.), Fabijan Kraljevic (76.) und erneut Russo (86.) schossen Croatia aber noch zum Sieg.