Fußball 08 bindet Talente mit Ambitionen

Bietigheim-Bissingen / wch 09.06.2018

  Beim FSV 08 Bissingen erhalten  Torhüter Niklas Laufenberg und Defensivspieler Tom Kretzschmar  von den A-.Junioren für die kommende Saison Verträge im Oberliga-Kader, Stürmer Marco Rienhardt könnte bald folgen.  Alle Spieler haben am Bissinger Bruchwald das große Ziel Oberliga vor Augen. „Ich versuche, mich durch gute Leistungen in der U 23 für die erste Mannschaft zu empfehlen und sehe dafür auch gewisse Chancen“,  kündigt der 1,90-Meter-Athlet  und Topstürmer Rienhardt  seinen festen Einsatzwillen an, mit viel Ehrgeiz und Respekt den Sprung ins 08-Oberhaus zu schaffen.  Laufenbergs Philosophie klingt ähnlich: „Ich will viel arbeiten, um mich im Oberliga-Kader  zu etablieren.“ Der 1,87 Meter große Keeper hat bereits mehrfach mit der „Ersten“ trainiert, saß dort auch schon vier Mal als Vertreter von Sven Burkhardt auf der Bank und freut sich, nun einen Oberliga-Vertrag bekommen zu haben.

Vorbild ist Manuel Neuer

„Ich weiß, dass ich bei den Trainingseinheiten dort viel lernen kann, mich ans Tempo gewöhnen und rundum anpassen muss. Und das habe ich auch genau  so vor“,  sagt der junge Mann, dessen Vorbild Manuel Neuer ist, mit viel Respekt. Und für Kretzschmar, der aktuell eine Krankheit auskuriert, ist es „quasi das Größte, was mir bisher in meinen Leben passiert ist“. Der 1,86-Meter große Verteidiger meint damit den  druckfrischen Oberliga-Kontrakt, der ihn „überglücklich“ macht.  Alle drei Talente sind beim Formulieren ihrer längerfristigen Ziele und Visionen eher vorsichtig, jedenfalls nicht abgehoben, aber  ahnend, dass Studium und Beruf sich nicht immer mit dem anstrengenden und aufwändigen  Sportprogramm  verknüpfen lassen. Natürlich, so der Tenor, ist das primäre Ziel, erst mal im Oberliga-Kader zu bleiben beziehungsweise sich dort hinein zu empfehlen, dann möglichst auch zum Einsatz zu kommen und am liebsten mit 08 in die Regionalliga aufzusteigen.

Alle drei geizen nicht mit Prädikaten, wenn es um ihre Einschätzung von Trainern, Teams und dem ganzen Umfeld am Bruchwald geht. „Ich wurde überall gut aufgenommen. Es herrscht hier ein gutes Klima. Mit gefällt’s bei 08“, skizziert Rienhardt, dessen Vorbild Sergio Agüero (Manchester City) ist, seine Eindrücke, die die beiden anderen teilen.

Gefördert und gefordert wurde das Trio von U-19-Trainer Giosue Vuono. Der  Ex-Löchgauer, der früher auch für 08 und den VfB Stuttgart kickte,   stieß vor einem Jahr wieder zum FSV 08.  Er schaffte mit der A-Jugend auf Anhieb einen Platz in der Spitzengruppe der Bezirksstaffel.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel