Fußball Younis’ Schützlinge weiter torhungrig

Ehingen / Helen Weible 21.06.2018

Die A-Junioren-Fußballer der TSG Ehingen sind mit 37 Punkten fulminant Meister der Bezirksstaffel geworden. „Es war eine riesengroße Sache für die Jungs“, sagt Trainer Mohsen Younis stolz. Die gelungene Titelmission wurde schon kräftig gefeiert, aber die Saison ist noch nicht zu Ende. Das Hin- und Rückspiel um den Aufstieg in die Verbandsstaffel Süd stehen noch an.

Younis’ Respekt gilt bereits jetzt seiner Mannschaft, die die ganze Saison mitgezogen habe. „Ohne Fleiß kein Preis – am Ende waren wir fitter als die anderen Vereine“, erklärt der 54-Jährige den Schlüssel zum Erfolg. Auch hat Younis die meisten Spieler schon seit den C-Junioren unter seinen Fittichen, weiß also um seine Pappenheimer. Ein eingespieltes Trainer-Spieler-Gespann ist entstanden. Und es blieb ja auch nicht nur bei den Partien der U19. Die A-Junioren-Kicker hätten sowohl in der zweiten Mannschaft, die ebenfalls von Younis trainiert wird, sowie in der „Ersten“ bei Landesliga-Duellen ausgeholfen. Viele waren an den Wochenenden sowohl Samstag als auch Sonntag im Einsatz. Im Gegensatz zu Vizemeister SGM Ehingen-Süd/Dettingen/Rottenacker und dem Dritten SG Griesingen, die je ein Spiel am grünen Tisch ausmachten, haben die TSG-Jungs alle Begegnungen absolviert. „Wir haben nichts geschenkt bekommen“, betont Younis, der die Trainingseinheiten aus seiner 20-jährigen Erfahrung heraus gestaltet hat und sein Team stets motivierte.

Jetzt stehen diesen und kommenden Sonntag zwei Aufstiegsspiele in die Verbandsstaffel an, die zur Krönung der Meister-
Titel-Saison noch gewonnen werden müssen. Es geht zunächst um 12 Uhr gegen das Team des TSV Frommern (bei Balingen im Zollernalbkreis). An weite Fahrten müssten sich die Jungs dann ohnehin gewöhnen, denn in der Verbandsstaffel Süd reicht das Verbreitungsgebiet vom Bodensee hoch bis in den Reutlinger und Balinger Raum.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel