Querpass Wie ein Sechser im Lotto

Helen Weible zu den außerordentlich erfolgreichen Pfarrei-Kickern
Helen Weible zu den außerordentlich erfolgreichen Pfarrei-Kickern © Foto: Helen Weible
Kirchbierlingen / Helen Weible 28.08.2018

Was für ein Spiel, was für eine Leistung, was für ein Traumstart in die Saison! 3:2 gegen Tübingen, zuvor 3:1 gegen Wangen, macht zusammen 6 Punkte. Und das bedeutet Tabellenführung für den SSV Ehingen-Süd! In der zweiten Saison nach dem historischen Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga. Fühlt sich an wie ein Sechser im Lotto. Wenigstens vom Euphoriegefühl her, das die Kirchbierlinger jetzt erfüllt. Davon kaufen können sie sich natürlich noch nichts. Eine Saison kann verdammt lang sein. Doch diese sechs Punkte können der Bochtler-Elf nicht mehr weggenommen werden. Und auch nicht die Erkenntnis, dass sie einfach brutal gut gespielt haben.

Zusatzzahl, auch 6: Der mit der Trikotnummer 6 von den Pfarrei-Kickern ist bislang Torschützenkönig der Verbandsliga. Kapitän Jan Deiss mit drei
Buden, zwei mit Köpfchen zum Auftakt, einen Stupfer gegen Tübingen. Jawohl, auch Tübingen musste diesmal dran glauben: Süd ist stärker.

Und das, obwohl die medizinische Abteilung derzeit verwaist ist. Professionelle Tapes, heilende Hände: Fehlanzeige. Einzige Heilkraft sind die Endorphine. Muss ausreichen!

Eine gedrehte 6 ist eine 9.
Essingen aufgepasst! Wenn der SSV Ehingen-Süd am dritten Spieltag auch noch Bochtlers Meisterfavoriten schlägt, dann...Ja, dann müsste das Saisonziel eigentlich nach oben korrigiert werden. Aber, um wieder zurück auf den Boden zu kommen: Bochtler tut aktuell gut daran, seine Mannen zu erden. Glück­s­spiel kann süchtig machen!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel