Fußball Vom Top-Trio siegt nur Hollenbach

Roland Flad 06.11.2018

Der FSV Hollenbach hat sich mit dem 3:1-Heimsieg gegen den SSV Ehingen-Süd nicht nur an Tabellenführer SKV Rutesheim herangepirscht, sondern auch seine derzeit makellose Bilanz mit dem fünften Sieg in Folge fortgesetzt.

Die Elf von Trainer Martin Kleinschrodt war am 12. Verbandsliga-Spieltag die einzige Mannschaft des Spitzentrios, die einen Dreier einfahren konnte. Die SKV Rutesheim musste sich gegen die TSG Tübingen mit einem 2:2-Unentschieden begnügen und auch der Tabellendritte SF Dorfmerkingen kam vor eigener Kulisse nicht über ein Remis hinaus; die Sportfreunde spielten 3:3 gegen den VfB Neckarrems. Das Trio mit den beiden punktgleichen Rutesheim und Hollenbach (beide 25) sowie Dorfmerkingen (24) ist derzeit das Maß.

Die Tübinger kamen in Rutesheim nach Rückständen immer wieder zurück. TSG-Torjäger Lars Lack schloss mit seinem Tor zum 2:2 (FE/72.) zu den Top-Torjägern Simon Dilger und Fabian Czaker auf; die drei haben je neun Mal getroffen. Leer ausgegangen ist Czaker; der Hollenbacher wurde in der 76. Minute durch Arne Schülke ersetzt, während der Laupheimer Dilger beim torlosen Remis gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen ebenso passen musste wie Sturm-Kollege Ivan Vargas Müller. Für das Team von Trainer Hubertus Fundel war es nach dem 2:2 gegen Heiningen das zweite Unentschieden. Die Blau-Weißen haben aber mit 20 Punkten zum Tabellenfünften Ehingen-Süd aufgeschlossen.

Albstadt gibt Laterne ab

Derweil scheint ganz im Süden wieder was zu gehen. Im Allgäu rührt sich der FC Wangen, der Aufsteiger VfL Nagold mit 3:2 bezwang und sich mit seinem dritten Saison-Sieg auf den Relegationsplatz vorgearbeitet hat. Die Mannschaft von Trainer Adrian Philipp führte durch die Tore von Steffen Friedrich (49./FE) und Okan Housein (75., 82.) schon mit 3:0, ehe die Nagolder in den Schlussminuten verkürzten. Berk Özhan (89.) und Christoph Ormos (90.) trafen für den VfL.

Auch der FC 07 Albstadt – nächster Gegner des SSV Ehingen-Süd – hat sich gegen einen Neuling behauptet. Mit 1:0, dank des Treffers von Marco Sumser (51.), siegten die Zollern-Älbler in Breuningsweiler. Der zweite Saisonsieg bescherte dem Team von Trainer Alexander Eberhart einen Doppel-Effekt: Albstadt nahm den Dreier mit und konnte dafür die rote Laterne gleich in Breuningsweiler lassen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel