Der Förderverein des SV Ringingen veranstaltet auch in diesem Jahr seinen Oxx-Cup. Unter dem Motto „Kunstrasen-Budenzauber für Amateure” wird die dritte Auflage an diesem Samstag in der Ringinger Kalthalle, der Oxx-Sport-Arena, ausgetragen. Am Start sind 15 Aktivenmannschaften, für die das Turnier als willkommene Vorbereitung auf die Rückrunde taugt, sowie  fünf AH-Teams. Titelverteidiger bei den Aktiven ist der FV Olympia Laupheim II, bei den Senioren ist es die SG Ersingen.

Nach dem Karl-Knab-Gedächtnisturnier des Allmendingen und dem Hans-Glocker-Gedächtnisturnier der TSG Ehingen ist der Oxx-Cup des SV Ringingen das dritte größere Hallen-Ereignis für Fußballteams in der Region. Wie bei den beiden Wettbewerben in Allmendingen und Ehingen haben auch die Veranstalter in Ringingen in diesem Jahr ihr Turnier gestrafft. „Anfragen gab es genug, aber wir wollten den Oxx-Cup an nur einem Tag durchführen und zudem das AH-Turnier einbauen”, nennt Franz Füller den Grund. Er ist wieder als Turnierleiter im Einsatz.

Los geht es am Samstag um 10 Uhr mit dem Eröffnungsspiel, das der SV Ringingen I und der TSV Erbach aus der Gruppe A bestreiten. Zu der Fünfergruppe gehören außerdem der FC Schelklingen/Alb, SV Eggingen und der SV Niederhofen. Die Gruppe B führt die SG Altheim an, gefolgt von der SG Griesingen, FV Asch-Sonderbuch, FC Schmiechtal und SG Ersingen. In Gruppe C führt kein Weg an Titelverteidiger FV Olympia Laupheim II vorbei. Die Blau-Weißen gewannen vergangenes Jahr das Finale mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen den TSV Erbach. Komplettiert wird Gruppe C von der SG Öpfingen, SV Oberdischingen, SV Pappelau-Beiningen und dem SV Ringingen II.

Kein Futsal-Ball

Für die Viertelfinalspiele, mit denen gegen 15.50 Uhr die Endrunde startet,  qualifizieren sich die jeweils beiden besten Teams der drei Gruppen sowie der beste und der zweitbeste Dritte. Das Finale soll gegen 17.50 Uhr angepfiffen werden.

Gespielt wird auf dem etwa 40 x 23 Meter großen Kunstrasenfeld mit Rundumbande. Das Spielgerät ist ein normaler Fußball; Futsal-Bälle kommen also nicht zum Einsatz. Auf dem Platz stehen pro Team vier Feldspieler und ein Torhüter; die Spielzeit beträgt jeweils zehn Minuten.

„Wir haben vier Preise”, sagt SVR-Chef Reiner Bertsch. Der Hauptsponsor stellt 250 Liter Bier für Platz eins bereit. Der Zweite bekommt 150 Liter Gerstensaft, der Dritte 75 Liter und für Platz vier gibt es 50 Liter Bier.

Im Modus Jeder gegen Jeden tragen die fünf AH-Mannschaften, SV Ringingen, SG Ersingen, TSV Einsingen, TB Holzheim und der FV Schelklingen-Hausen ihr separates Turnier aus; es beginnt um 15.30 Uhr mit der ersten Partie. Als Titelverteidiger will die AH der SG Ersingen auch heuer triumphieren. Der Eintritt zum Oxx-Cup ist frei; Veranstalter SV Ringingen hofft auch in diesem Jahr wieder auf eine volle Bude.