Vier Urspringer im deutschen U18 Kader

DBB 07.02.2012

Mit der Bekanntgabe des Teilnehmerfeldes für das Albert Schweitzer Turnier (AST) vom 7. bis 14. April in Mannheim und Viernheim hat Bundestrainer Kay Blümel den Kader der U18-Nationalmannschaft für einen Lehrgang vom 1. bis 6. April in Heidelberg sowie für das anschließende Turnier nominiert. Von den 18 Spielern werden am 6. April zwölf für den internationalen Wettbewerb in Mannheim benannt.

Folgende Youngster sind beim Lehrgang dabei: Ismet Akpinar (BC Hamburg/Piraten Hamburg), Helge Baues (BSG Bremerhaven), Kevin Bryant, Kalidou Diouf, Malik Müller und Kenneth Ogbe (alle TuS Urspringschule), Alassane Dioubaté (FC Bayern München), Robin Jorch (RSV Eintracht/IBBABerlin), Dominik Lockhart (Gießen Pointers), Mauricio Marin (ALBA Berlin), Daniel Mayr (TuS Jena), Jamo Ruppert ( Rist Wedel/Piraten Hamburg), Gavin Schilling (LaSalle Institute Chicago), David Taylor (BBC Bayreuth), Maximilian Ugrai (Würzburg Baskets Akademie), Stefan Wess (UBC Münster), Robert Zinn (BSG Ludwigsburg) und Paul Zipser (USC Heidelberg).

Die deutsche Mannschaft wird betreut von Bundestrainer Kay Blümel, Co-Trainer Mladen Drijencic, den Physiotherapeuten Daniel Loosen (nur Lehrgang) und Andreas Blüny (nur AST); Delegationsleiter ist Bernd Röder.

Neben der MWS-Halle am Herzogenried, in dem traditionell die deutsche Mannschaft ihre Vorrunde spielt, wird das AST in der Waldsporthalle in Viernheim ausgetragen. Neben dem DBB-Team um den Heidelberger Paul Zipser und AST-"Veteran" Malik Müller - der Urspringer spielte bereits 2010 mit der U17 in Mannheim - setzt sich das Teilnehmerfeld aus Argentinien, Australien, Brasilien, China, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, Neuseeland, Russland, Serbien, Spanien, der Türkei und den USA zusammen. Die Auslosung der Vorrunden-Gruppe wird in den nächsten Tagen erfolgen.