Frauenfußball VfL in bestechender „Spätform“

mgl 08.05.2018

Einen Punkt erkämpfte sich der SV Granheim in der Fußball-Verbandsliga beim SV Jungingen mit dem 1:1. In der Anfangsphase fand Granheim überhaupt nicht ins Spiel und hatte Glück, dass auch Jungingen ungefährlich blieb. Nach 21 Minuten nutzte Jacqueline Knorr einen Fehler in der Defensive und traf  zum 1:0. Danach blieb es eine zerfahrene Partie mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Das 1:1 war denkbar unglücklich. Eine Flanke aus 30 Metern segelte an allen vorbei ins Tor (61.). Granheim kam nur noch einmal gefährlich vors Tor. „Kämpferisch ist meine Mannschaft derzeit gut drauf, dass lässt sich an den Ergebnissen erkennen“, meinte SVG-Trainer Steffen Kemedinger. Mit dem Punkt schob sich Granheim vorbei an Musbach auf Relegationsplatz zehn.

Der VfL Munderkingen zeigt sich eine Klasse tiefer derzeit in bestechender Form. Beim direkten Konkurrenten TSV Sondelfingen gab es einen 6:0-Erfolg. Dabei war die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen, auch wenn dort Valentina Miele zum 1:0 getroffen hatte (23.). Kurz nach der Halbzeit zeigte der VfL schöne Kombinationen und belohnte sich mit drei Treffern in 15 Minuten (Miele 53. und 68./Sandra Burgmaier 64.). In der Nachspielzeit setzten Burgmaier (92.) und Patricia Geiselhart (93.) noch zwei drauf.

Souverän an der Tabellenspitze hält sich weiterhin die SG Altheim, die klar mit 6:2 über Ofterdingen triumphierte. Schon nach der ersten halben Stunde führte der Spitzenreiter mit Tanja Kottmanns (17., 27.) und Ronja Brauns (20.) Toren. Kurz vor der Pause verkürzten die Gäste und trafen nach rund einer Stunde zum 3:2 (68.). Tanja Kottmann (69.) und Sabrina Kottmann (72.) antworteten. Den Schlusspunkt setzte Isabell Kammerer zum 6:2 (90.).

Die SG Griesingen musste sich beim FC Römerstein mit 1:2 geschlagen geben und gerät immer weiter in größere Abstiegsnot. Nur noch vier Punkte trennen Trainer Alexander knapp und seine Mannschaft von einem Abstiegsplatz. In Römerstein mussten sie erst den frühen Rückstand hinnehmen (8.), der von Jana Niemitz egalisiert wurde (9.). Das reichte nicht, Römerstein gelang in der 77. der Siegtreffer.

 In der Bezirksliga schlug die SGM Munderkingen/Unterstadion den SV Uttenweiler II mit 2:1. Dabei begann die Partie mit einem Schock für die SGM: Uttenweiler führte schnell (2.). Aber die Gäste blieben weiter dran. Simone Schartmann glich aus (15.). In der Schlussphase war es erneut Schartmann, die das Spiel entschied (75.). Durch den Erfolg hat die SGM nun fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Ein furioses Derby erlebten die Zuschauer beim 3:3 zwischen der SG Öpfingen und dem SV Granheim II. Sina Füller gelang das Tor zum 1:0 (9.). Erst nach der Pause ging es torreich weiter. Füller erhöhte (51.), Julia Schmid verkürzte (56.). Kurz darauf glich Tamara de Benedictis per Elfmeter zum 2:2 aus (62.). Doch kaum war der Strafstoß ausgeführt, ließ erneut Füller die SGÖ beim 3:2 (64.) jubeln. Der erneute Ausgleich gelang Stefanie Kloker (72.).

In der Kreisliga reichte es für den BSV Ennahofen nur zu einem 1:1-Unentschieden. Beide Treffer fielen erst in der zweiten Halbzeit. Erst traf Selina Stark (56.) für den BSV, ehe die Gäste des FC Inzigkofen ausglichen (70.). Liga-Primus SG Dettingen und der Dritte SC Blönried II trennten sich 0:0.