Kreisliga B1 Verfolger wollen’s wissen

mgl 04.05.2018

In der Fußball-Kreisliga B 1 empfängt der SV Niederhofen am Samstag die SG Altheim II. Während die Gastgeber zuletzt eine aufsteigende Form zeigten, geht es bei Altheims Reserve personell bedingt wohl nur um Schadensbegrenzung. Erst zuletzt steckte die SG eine herbe 0:7-Niederlage auf eigenem Platz gegen den FC Schmiechtal ein.

Der BSV Ennahofen kam am vergangenen Wochenende noch mehr unter die Räder. Gegen das offensiv starke Allmendingen setzte es eine 0:14-Pleite. Nun geht es für den BSV im Heimspiel wieder gegen ein Spitzenteam. Mit dem TSV Rißtissen ist der Tabellendritte zu Gast. Der setzt alles daran, um im Saisonendspurt nicht wieder den Aufstieg zu verspielen. Die Allmendinger wiederum haben trotz des Kantersieges nur noch geringe Chancen auf den Sprung in die Kreisliga A. Denn mittlerweile beträgt der Rückstand acht Punkte nach ganz oben. Die Gelb-Schwarzen stellen zwar den besten Angriff der Liga, haben aber auswärts stets Probleme. Zu Hause erwarten sie den SV Granheim, der die letzten vier Spiele punktlos blieb.

Zum Duell zwischen Tabellennachbarn kommt es beim KSC Ehingen, der die TSG Ehingen II empfängt. Beide Mannschaften ärgerten in dieser Spielzeit schon die Favoriten. Etwa, als die TSG-Reserve zuletzt Ritßtissen einen Punkt abknöpfte. Aber die Leistungen sind schwankend und die Resultate schlagen sich dann in der Tabelle nieder: Beide Teams kommen aus dem Tabellenmittelfeld nicht heraus.

Für die SG Dettingen ist es gegen Spitzenreiter SG Ersingen die wohl letzte Möglichkeit, sich noch einmal in den Kampf um die Meisterschaft einzubringen. Doch die Ersinger, die auswärts noch ohne Niederlage sind, wollen dies tunlichst verhindern. Ersingen als Erster und Dettingen als Vierter trennen nur vier Punkte im Klassement.

Ähnliches gilt auch für die zweitplatzierten SF Donaurieden, die gegen den FV Schelklingen-Hausen II eine Pflichtaufgabe zu erfüllen haben. Mit einer Partie weniger als der Tabellenführer stehen die Sportfreunde mit einem Punkt in Schlagdistanz zum Spitzenplatz und wollen nun auch nach dem Titel greifen.

Zum Duell der beiden formstärksten Teams erwartet der FC Schmiechtal den SSV Ehingen-Süd II. Beide Mannschaften sind seit der Winterpause noch verlustpunktfrei und machten so Zähler auf die vorderen Teams gut. Die Schmiechener haben sich aber zu viele Unentschieden geleistet, um noch entscheidend im Titelrennen einzugreifen. Mit 21 Partien haben sie fünf Punkte Abstand zur Spitze.