Fußball-Kreisliga B1 Verfolger liegen Kopf an Kopf

Gut in Form ist Harald Brobeils Allmendingen.
Gut in Form ist Harald Brobeils Allmendingen. © Foto: Herbert Geiger
mgl 12.10.2018

Vor zwei Wochen wäre es noch das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B1 gewesen. Doch die SG Dettingen ließ zwei Mal Punkte liegen und rangiert mit 17 Zählern auf Rang fünf. Nun fährt Dettingen zum Tabellenführer SG Ersingen, ein enorm effektives und heimstarkes Team. Ersingen will sich nicht vom Thron stoßen lassen.

Die SG Altheim II stabilisierte zuletzt ihre Defensive und kam besser in die Saison. Doch nun geht es gegen die TSG Ehingen II, die sich seit einigen Wochen im Aufwind befindet. Die junge Mannschaft überzeugt durch ihr schnelles Spiel und das von Trainer Younis Mohsen forcierte Pressing. In den vergangenen beiden Partien nahmen sie jeweils favorisierten Teams die Punkte ab. Jetzt ist die TSG II aber Favorit.

Zum ersten Mal seit drei Jahren treffen der SV Herbertshofen und der SSV Ehingen-Süd II wieder aufeinander. Für die Kirchbierlinger ist es ein kurzer Weg zum Auswärtsspiel und der soll sich auch lohnen. Angeführt von Torjäger Samuel Kollmann (22 Tore), der schon jetzt mehr Treffer erzielt hat als der letztjährige Torschützenkönig Robin Dürr, will der SSV weiter oben dabei bleiben. Der SVH hingegen ging zuletzt drei Mal in Folge als Verlierer vom Feld.

Der SV Niederhofen ist weiterhin auf der Suche nach dem ersten Saisonerfolg. In allen acht Partien hielt man gut mit, doch meist folgte dann der Einbruch. Im Heimspiel gegen den SV Granheim folgt der nächste Versuch. Auf Rang drei nach vorne geschoben hat sich der TSV Allmendingen, der beim SC Lauterach gastiert. Fünf Siege aus den letzten sechs Spielen bestätigten die Ambitionen der Mannschaft von Trainer Harry Brobeil. Dabei blieb Torhüter Martin Lecter jeweils ohne Gegentor. Der TSV stellt die beste Abwehr der Liga mit erst fünf Gegentoren. Lauterach hat sich nunmehr gefangen und ist seit drei Partien unbesiegt. Auch den Favoriten will die Elf von Michael Buck vor Probleme stellen. Der FC Schmiechtal ist Vierter punktgleich mit Süd II und Allmendingen. Gut, dass der FC sich weiter auf Stürmer Michael Müller (sieben Treffer) verlassen kann. Zu Gast ist der bislang auswärtsschwache KSC Ehingen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel