Ehingen TSG Ehingen II bietet SG Dettingen Paroli

Spitzenreiter Dettingen (schwarz-rot) kam gegen die TSG Ehingen II nicht über ein Unentschieden hinaus.
Spitzenreiter Dettingen (schwarz-rot) kam gegen die TSG Ehingen II nicht über ein Unentschieden hinaus. © Foto: Herbert Geiger
Ehingen / SVEN KOUKAL 17.11.2014
Die Favoriten hatten es in der Kreisliga B1 am Sonntag nicht leicht. Dettingen stolperte bei der TSG Ehingen II. Auch Lauterach tat sich mit Süd II schwer. Deutlich unterlag Unterstadion in Uttenweiler.

Ein Spiel auf des Messers Schneide lieferte das Derby zwischen der TSG Ehingen II und der SG Dettingen. "Wir hatten den besseren Start", berichtete TSG-Trainer Berthold Werkmann über den Führungstreffer nach 24 Minuten. Doch Dettingen war auf der Hut und konnte rund zehn Minuten später durch einen Abstauber nach einem Eckball ausgleichen. "Gute Leistung meiner Jungs, ich bin sehr zufrieden. Leider konnten wir unsere Chancen nicht in weitere Tore ummünzen", fügte Werkmann hinzu. Das Spiel auf hohem Niveau bot den Zuschauern Spannung bis zur letzten Minute und endete 1:1.

Ähnlich schwer hatte es der SC Lauterach zu Hause gegen den SSV Ehingen-Süd II. Zwar siegten die Hausherren mit 4:3 (0:1), dabei entschied erst der Strafstoßtreffer von Wolfgang Vollmayer (73.) die Partie. Süd ging ebenfalls durch einen Foulelfmeter (11.) in Führung - allerdings in der ersten Halbzeit.

Mit weniger Gegenwehr hatte der SV Ringingen gegen die SF Kirchen II zu kämpfen. Bereits im ersten Durchgang führten die Gastgeber 2:0. Kirchen dezimierte sich durch zwei gelb-rote Karten (74., 90.+2) selbst, und unterlag am Ende 1:3.

Auf eigenem Platz war der FC Marchtal gegen den SV Herbertshofen erfolgreich. Durch wiederum drei Tore von Valentin Gombold (26., 72., 90.+2) verließ die Elf von Goran Grgic als Sieger den Platz. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich entschied Gombold erst in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer zum 4:3 das Spiel.

Unterm Strich verdient gewonnen hat der SV Granheim mit 2:0 (1:0) gegen den SV Niederhofen. "Der Knackpunkt war sicherlich der gehaltene Elfmeter durch unseren Torwart Oliver Schiele in der 40. Minute", sagte Granheims Pressewart Bernd Schleker. Zuvor waren die Hausherren durch Dennis Baur (25.) verdient in Führung gegangen. Am Ende erhöhte Philipp Majer auf den 2:0-Endstand.

Deutlich mehr Tore, nämlich sechs an der Zahl, kassierte der BSV Ennahofen gegen die TSG Rottenacker II. "Wir haben überhastet gespielt und meine Männer lassen dann zu schnell den Kopf hängen", monierte BSV-Coach Rolf Schaude. Den Treffer zum 6:0 erzielte Daniel Surrey neun Minuten vor Abpfiff.

Der SV Unterstadion hatte gegen Uttenweiler II beim 0:3 (0:1) deutlich das Nachsehen, auch wenn die Tore zwei und drei erst in Durchgang zwei fielen. "Das Ergebnis geht in der Höhe so in Ordnung", sagte SV-Trainer Frank Maas.

STENOGRAMME

Ehingen II - Dettingen 1:1 (1:1): 1:0 Carriero (24.), 1:1 Jankac (35.), bes. Vork.: Gelb-Rot SG (90.).

Lauterach - Süd II 4:3 (0:1): 0:1 Geisinger (11./FE), 1:1 Vollmayer M. (68.), 1:2, 4:3 Wehle (69., 89.), 2:2 Auberer (71.), 3:2 Vollmayer W. (73./FE), 4:2 Rapp (87.).

Ringingen - Kirchen II 3:1 (2:0): 1:0, 3:1 Gassner (12., 90.+1), 2:0 Kress (23.), 2:1 Braun (81.), bes. Vork.: Gelb-Rot Spähn (74./SF), Gelb-Rot Braun (90.+2/SF).

Marchtal - Herbertshofen 4:3 (2:1): 1:0 Pfänder (6.), 1:1 Geyer (15.), 2:1, 3:2, 4:3 Gombold (26., 72., 90.+2), 2:2, 3:3 Rapp (57., 75./FE).

Granheim - Niederhofen 2:0 (1:0): 1:0 Baur (25.), 2:0 Majer (75.), bes. Vork.: Schiele hält FE (40./SV).

Ennahofen - Rottenacker 1:6 (0:1): 0:1, 1:6 Brunner (33., 90.), 1:1 Zubenko (46.), 1:2, 1:4 Meier (52., 67.), 1:3 Menke (53.), 1:5 Surrey (81.).

Uttenweiler II - Unterstadion 3:0 (1:0): 1:0 Kötzle (18.), 2:0 Maurer (65.), 3:0 Werkmann (79.).

Die nächsten Spiele: Samstag, 22. November, 14.30: Rottenacker II - Niederhofen (12.45), Rißtissen - Lauterach, Dettingen - Ringingen, Granheim - Ehingen II, Machtal - Ennahofen, Süd II - Herbertshofen.

Themen in diesem Artikel