Fußball-Kreisliga B1 Süds Reserve feiert Kantersieg

mgl 27.08.2018

In echter Torlaune präsentierte sich am Freitag nicht nur B-Ligist SSV Ehingen-Süd II beim 10:1-Erfolg gegen die SG Altheim II, sondern auch Stürmer Samuel Kollmann. Der verbandsligaerfahrene Torjäger erzielte sieben Tore beim Kantersieg. Schon nach 21 Minuten hatte er, innerhalb von nur sieben Minuten, einen Hattrick verbucht. In der zweiten Halbzeit ließen es die Kirchbierlinger Fußballer ruhiger angehen und erzielten nur noch drei Treffer. Die TSG Ehingen II gewann ihr erstes Saisonspiel mit 2:1 gegen den SV Niederhofen.

Unter dem Mitwirken von Bezirksliga-Angreifer Valentin Gombold, der den ersten Treffer erzielte, gelang dem Team von Younis Mohsen der Auftaktsieg auf den Gollenäckern. Auf Platz drei steht nun die SG Ersingen, die sich minimalistisch nach vorne arbeitete. Durch den zweiten 1:0-Erfolg in Folge, diesmal im Heimspiel gegen den SV Granheim, kann man bei der Mannschaft um Spielertrainer Marco di Martino von einem geglückten Start sprechen. Den Siegtreffer erzielte Roman Bürger erst in der Schlussphase (84.). Mit 2:1 gewann der TSV Allmendingen beim SV Herbertshofen und machte es sich dabei durch eine schwache Chancenverwertung selbst unnötig schwer. Kurz nach der Halbzeit traf Michel Lippmann zur Führung (52.), dann erhöhte Manuel Werkmann (72.) zum 2:0. Erst in der Nachspielzeit verkürzte Christian Wölfle (52.).

In einer hitzigen Partie gewann die SG Dettingen mit 3:2 gegen den KSC Ehingen. „Es war ein echter Arbeitssieg bei dem der KSC nicht schlechter war“, sagte SGD-Coach Felix Werner. Rolf Hofmann per Elfmeter (39.) und zweimal Andre Huss (65., 89.) trafen für die Dettinger. Für den KSC, der nach der Pause (56.) eine Rote Karte hinnehmen musste, war Tomislav Kuric (49., 66.) zweifach erfolgreich.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel