Fußball-Verbandsliga Süd überfährt Calcio 4:1

Timo Barwan erzielte das 2:1 für Süd.
Timo Barwan erzielte das 2:1 für Süd. © Foto: Herbert Geiger
rf 07.05.2018

Aufsteiger SSV Ehingen-Süd hat im Kampf um den Klassenverbleib eine weitere Duftmarke gesetzt. Mit einem am Ende hoch verdienten 4:1 (2:1)-Sieg bei Calcio Leinfelden-Echterdingen überflogen die Kirchbierlinger unweit des Stuttgarter Flughafens die Abstiegszone. Der Dreier, den der SSV im Sportpark Goldäcker eingefahren hat, könnte im Abstiegskampf noch Gold wert sein.

„Das war richtig gut“, sagte SSV-Fußballchef Helmut Schleker, „unser Konter-Fußball war überragend.“ Nach seiner Ansicht hätte die Partie den Torchancen nach auch 8:3 für das Team aus der Ehinger Pfarrei ausgehen können. Aber auch das 4:1 gehe voll in Ordnung.

Samuel Kollmann brachte die Gäste mit 1:0 in Führung (24.), aber eine Minute später glich Calcio mit einer schönen Aktion durch Bastian Joas aus. Mit einem herrlichen Schuss in den Torwinkel sorgte Timo Barwan für die 2:1-Pausenführung (29.).

Ehingen-Süd verzeichnete danach noch weitere gute Möglichkeiten. Mal trafen die Mannen von Trainer Michael Bochtler den linken Pfosten, mal den rechten. Auch bei zwei Eins-zu-Eins-Situationen bot sich Süd die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen. Erschwerend für die Echterdinger kam hinzu, dass sie ab der 38. Minute mit einem Mann weniger auf dem Feld auskommen mussten; ein Calcio-Akteur bekam wegen Schiedsrichter-Beleidgung die Rote Karte gezeigt.

Anfangs der zweiten Hälfte machte Calcio mehr Dampf; Süd stand die ersten 15 bis 20 Minuten unter Druck, konnte dem Anrennen der Hausherren aber Stand halten. Einen schön herausgespielten Konter schloss Daniel Maier in der 70. Minute mit dem Treffer zum 3:1 ab; das war die Vorentscheidung auf den Fildern. Der für Daniel Haas eingewechselte Semir Telalovic erzielte seinen ersten Verbandsliga-Treffer; mit dem 4:1 setzte er den Deckel vollends drauf (76.).

„In keinem Spiel hatten wir so viele Torchancen gehabt wie heute“, sagte Schlecker. Kein Grund, sich darauf auszuruhen, denn am kommenden Samstag kommt es in Kirchbierlingen zum Duell mit dem FC 07 Albstadt.