Von Anfang an dominierte das Team von Holger Bachthaler das Spiel. In der 16. Minute schoss Lukas Hoffmann das erste Tor für die Spatzen, auch das zweite und dritte Tor für Ulm fiel noch in der ersten Halbzeit, in der der FC Homburg noch leer ausging.

Auch in der zweiten Spielhälfte tat sich der Gegner sichtlich schwer, zeigte wenig Offensive. In der 58. Minute schoss Ardian Morina dann das vierte Tor für den SSV. Fast 20 Minuten später dann das erste Gegentor von Damjan Marceta. Das ließ Ulm nicht auf sich sitzen und legte nach, mit 5:1 endete das Spiel am Mittwoch.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt in Kürze.

Das könnte dich auch interessieren:

Geislingen