Kreisliga B1 Spitzenspiel bleibt ohne Tore

mgl 05.11.2018

Mit einem 0:0-Unentschieden trennten sich die SG Ersingen und der TSV Allmendingen im Spitzenspiel. Das torlose Remis hilft aber eher den Ersingern weiter, die weiter auf der führenden Position liegen. Zu einem knappen 1:0-Erfolg mühte sich die SG Dettingen im Heimspiel gegen die SG Altheim II. Trotz großer Überlegenheit dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Dettingen den Siegtreffer erzielen konnte. Torjäger Rolf Hofmann (79.) glückte das 1:0. Seinen ersten Saisonsieg feierte der SV Niederhofen mit einem überraschenden 2:0-Auswärtssieg beim FC Schmiechtal. In der Schlussphase der Partie trafen für die Gäste Daniel Bollmann (78.) und Fabian Miehle (86.) zum umjubelten ersten Erfolg. Mit :1 setzte sich der SSV Ehingen-Süd II gegen den SC Lauterach durch. Durch die Treffer von Martin Pfänder (7.), Grigorios Poursanidis (57.) und Samuel Kollmann (78.) waren die Kirchbierlinger auf dem Weg. Patrick Auberer konnte lediglich noch verkürzen (87.). Mit 4:0 besiegte der SV Herbertshofen den KSC Ehingen und zeigte dabei einmal mehr seine Offensivqualitäten. Durch Dennis Gogeißl (16., 44.) und Philipp Missel (65.) sowie Lukas Springer (78.) gelang der ungefährdete Erfolg für den SVH. Eine rasante und abwechslungsreiche Partie gab es zwischen der TSG Ehingen II und dem SV Granheim als sich die beiden mit einem 4:4-Remis trennten. Früh ging Ehingen durch David Jelica (11.) in Führung. Die hielt aber nicht lange, denn Michael Otto (32.) und Steffen Kemedinger (40.) drehten die Partie noch vor der Halbzeitpause. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Patrick Mrochen der Ausgleich (52.). Erneut war aber Kemedinger zur Stelle, der mit einem Doppelpack (52., 63.) auf 2:4 stellte. Das Remis retteten Maamoun Alaya (65.) und Joshua Edeh (90.) jeweils per Elfmeter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel