Bezirksliga Rottenacker verspielt die Führung

Zunächst schien Rottenacker obenauf zu sein, dann rappelte sich Bad Schussenried wieder auf und siegte 3:2.
Zunächst schien Rottenacker obenauf zu sein, dann rappelte sich Bad Schussenried wieder auf und siegte 3:2. © Foto: Herbert Geiger
mgl 05.11.2018

Die TSG Rottenacker  verlor ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten FV Bad Schussenried mit 2:3. Dabei spielten die Gastgeber eine tolle erste Halbzeit. In der Defensive standen sie sicher und vorne waren sie effektiv wie selten zuvor. Nach 20 Minuten erzielte Jannik Sachpazidis das 1:0 per Kopf nach schöner Flanke von Daniel Meier. Zwar hatte Schussenried in der Folge mehr vom Spiel, blieb aber zu ungenau, um zum Erfolg zu kommen. In diese Drangphase hinein erhöhte Rottenacker auf 2:0, als ein abgefälschter Schuss von Francesco D´Alessio ins Tor fiel (43.). Im zweiten Durchgang wurde der Druck der Gäste dann noch größer. Erst traf Felix Bonelli zum 2:1 (63.). Danach hatte die TSG die große Chance zu erhöhen, verpasste aber knapp.

Das nutzte Torjäger Bonelli zu seinem 18. Saisontreffer und dem 2:2-Ausgleich (71.). In der Schlussphase schlugen die Kurstädter nur noch lange Bälle und fanden damit ihr Glück. Nach einem Abpraller schoss TSG-Kapitän Philipp Brunner im Strafraum Bonelli an, von dort aus rollte der Ball zum 3:2 (92.)  ins Tor.

Die SG Altheim nahm Spitzenreiter SV Uttenweiler beim 0:0 auswärts zwei Punkte ab. Der Punktgewinn für die SGA war im Abstiegskampf enorm wichtig. Beide Teams hatten einige Chancen, doch vor allem Altheims Schlussmann Kenneth Leitko brachte die Stürmer des Tabellenführers immer wieder zum Verzweifeln. In der zweiten Halbzeit hatte Altheim sogar die Möglichkeiten zum Sieg gehabt. Mit dem Punkt kann das Team von Trainer Joachim Oliveira besser leben.

Bereits am Samstagnachmittag trennten sich die TSG Ehingen und der FV Altshauen mit 3:3-Unentschieden. Trotz des TSG-Doppelschlags von Daniel Topolovac (32.) und Matthias Soukup (38.) ging es mit einem 2:1 in die Halbzeitpause, denn Altshausens Torjäger Patrick Hugger verkürzte (45.) noch vor dem Pausenpfiff. Mit dem 3:1 durch Daniel Post (72.) schienen die Ehinger auf der Siegerstraße zu sein. Sie hatten die Rechnung jedoch ohne die Gäste gemacht. Kurz darauf traf Martin Funk zum 3:2-Anschluss. In der Schlussminute erzielte Spielertrainer Heiko Wenzel sogar noch das 3:3 (90.). mgl

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel