SG Altheim – FV Rottweil 1:4

Gegen den Tabellenzweiten der Landesliga hatte sich Altheim einiges vorgenommen. Diese Pläne wurden von Rottweil aber schnell durchkreuzt: Durch Johanna Bantle gingen die Gäste mit 1:0 in Führung (5.). Immerhin: Bis zur Pause war Altheim einige Male kurz vor dem Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Rottweil innerhalb von vier Minuten auf 0:3. Dann verkürzte Ronja Braun nach schöner Kombination im Mittelfeld auf 1:3 (67.), doch das Aufbäumen kam zu spät. Bei einem Rückpass schlug Torhüterin Maren Endres über den Ball und so fiel der 4:1-Endstand durch ein Eigentor (81.).

SV Granheim – TSV Frommern 4:1

„Da die Leistung deutlich besser war als im Spiel zuvor, geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung für uns“, sagte SVG-Abteilungsleiter Reinhold Oßwald. Die Granheimerinnen ließen den Ball gut laufen und waren in der Offensive stets gefährlich.  Das 1:0 erzielte Nicole Haydt in der Drangphase (18.). Das 2:0 schenkten sich die Gäste selbst ein (28.). Nach einem der wenigen gefährlichen Angriffe Frommerns fiel der 2:1-Anschlusstreffer (40.). Im direkten Gegenzug war es Torjägerin Chantal Fath (40.), die den alten Abstand wieder herstellte. „Die Chance die Partie schon direkt danach zu entscheiden, wären da gewesen“, sagte Oßwald. Fath war in der 68. Minute zum 4:1 erfolgreich.

TSV Lustnau II – SGM Munderkingen/Griesingen 2:0

Bei der jungen Verbandsliga-Reserve konnte Jürgen Batzers Regionenliga-Team nichts Zählbares holen. In einer sehr zerfahrenen Partie mit etlichen Zweikämpfen im Mittelfeld gab es nur wenige Torchancen. Die größte hatte die Spielgemeinschaft bei einem Freistoß aus großer Distanz. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Lustnau mit einem schönen Tor aus 16 Metern die Führung (50.). Das Drängen auf den Ausgleich wurde nicht belohnt, dafür stand die Defensive der Heimmannschaft zu gut. Aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation heraus erzielte Lustnau dann das 2:0 (70.).

TSV Sondelfingen II – SG Öpfingen 1:1

Nach zwei Niederlagen holte die SGÖ auswärts zumindest einen Punkt. Der Tabellenvierte Sondelfingen ging in Führung (25.). Der Mannschaft von Trainer Cemal Güney gelang es aber, nur wenige Minuten später durch Diana Rath den 1:1-Ausgleich zu erzielen (37.).

SGM Fulgenstadt – SV Granheim II 3:1

Ein früher Rückstand brachte Bezirksligist Granheim erst einmal nicht aus dem Konzept. Die Defensive machte ihre Sache gut, offensiv war Granheim aber nicht zwingend genug. Überraschend kam daher der Ausgleich durch Sophia Rapp nach der Pause (52.). Die Messe war aber noch nicht gelesen. Der Aufstiegsaspirant drehte noch einmal auf und legte zwei Treffer spielentscheidend nach (65./83.).

SV Langenenslingen – SGM Ennahofen/Altheim 5:1

Beim neuen Tabellenführer der Kreisliga war die SGM chancenlos. Nach kurzer Zeit lief man uneinholbar einem 0:3-Rückstand hinterher (5./17./22.). Vor der Pause fiel das 4:0 (42.), das 5:0 (65.) ließ in der zweiten Hälfte nicht lange auf sich warten. Zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang Selina Stark noch der Ehrentreffer (88.).

SV Sigmaringen – SGM Griesingen/Munderkingen II 0:0

Über ein torloses Remis kam der bisherige Spitzenreiter beim Tabellenvierten trotz einiger Möglichkeiten nicht hinaus und büßte die Spitzenposition ein.

Das könnte dich auch interessieren: