Kreisliga B1 Mutig gegen den Liga-Primus

Die SG Ersingen (gelb) ist den meisten Teams überlegen.
Die SG Ersingen (gelb) ist den meisten Teams überlegen. © Foto: Emmenlauer
Maurice Glienke 08.11.2018

In der Fußball-Kreisliga B1 treffen mit dem SV Niederhofen und der TSG Ehingen II zwei unterschiedliche Mannschaften aufeinander. Dem SVN gelang am vergangenen Spieltag der erste Erfolg überhaupt. Auf eigenem Platz holte die Mannschaft von Steffen Meier  noch keinen Punkt. Seit sechs Partien sind die hingegen die Ehinger ungeschlagen und zeigten beim 4:4 zuletzt gegen Granheim eine tolle moralische Leistung, als sie zweimal einen Rückstand drehten.

Die letzten drei Begegnungen ging der SV Granheim nicht als Verlierer vom Platz. Das soll auch gegen den Tabellenführer SG Ersingen so bleiben – könnte aber sehr schwierig werden. Nach acht von elf absolvierten Spielen stehen die Ersinger ganz oben im Klassement, was ihre Aufstiegsambitionen unterstreicht.

Goll-Elf erstmals torlos

Ganz anders hatte sich der FC Schmiechtal wohl die Situation ausgemalt. Das Remis im Spitzenspiel zwischen Ersingen und Allmendingen sollte eigentlich genutzt werden, um den Abstand zum Spitzen-Duo zu verringern. Dass es jedoch ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Niederhofen die zweite Niederlage der Saison setzte, passt da nicht in den Kram. Bemerkenswert zudem: Die Elf von Trainer Markus Goll blieb erstmals ohne erzieltes Tor. Der kommende Gegner, der SC Lauterach, wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg, den die Schmiechener aber verhindern wollen, um weiter oben dran zu bleiben. Der SV Herbertshofen muss zum TSV Allmendingen, der in den letzten drei Partien jeweils nie über ein Remis hinauskam. Dadurch rutschte das Team von Trainer Harry Brobeil auf den dritten Tabellenplatz ab. Trotz der wenigsten Gegentore in der Liga lief es vor allem bei den Offensivbemühungen und nur einem Tor nicht rund. Die Gäste vom SVH wittern ihre Chance. Denn mit einem Erfolg würden sie sich erstmals seit Saisonbeginn wieder in der Spitzengruppe positionieren.

Fünf Spiele ist es her, dass der KSC Ehingen zuletzt über einen Sieg jubeln durfte. Es wird also wieder längst Zeit für die Kroaten. Aber auch genauso  wenig konstant zeigt sich die SG Dettingen, die zwar auf Rang fünf aussichtsreich im Rennen liegt, aber schon zu viele einfache Punkte hergeschenkt hat.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel