Frauen-Fußball Munderkingen holt Punkt

mgl 13.03.2018

In der Verbandsliga der Frauen verpasste der SV Granheim einen wichtigen Sieg beim direkten Konkurrenten SV Eutingen. Dort ging die Partie mit 0:1 verloren. Damit beträgt der Abstand auf einen Nichabstiegsplatz mittlerweile nun schon acht Punkte. In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen und für beide Mannschaften, die kaum im Rhythmus waren, sprangen nur wenige Torraumszenen heraus.

Nach 28 Minuten jedoch ging der SV Eutingen in Führung und zeigte seine Effizienz vor dem Tor. Danach passierte es wie so häufig bei den Granheimerinnen. Das Team verlor völlig den Faden und ließ den Gegner immer stärker aufkommen. Selbst konnte man sich bis zur Schlussphase keine Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor erspielen. So war es sehr schwer zum Ausgleich zu kommen. Vor dem Tor fehlte es an der Präzision der Pässe um auch selbst zum Abschluss zu kommen. So wird das Unterfangen Klassenerhalt für die den SV Granheim immer schwieriger.

Einen verdienten Punkt holte der VfL Munderkingen in der Landesliga im Derby beim 2:2 gegen den SV Sulmetingen. Trainer Christian Zittrell kann dieses Remis als gewonnen Punkte verbuchen, wodurch sein Team den Abstand auf die Kontrahenten im Abstiegskampf verringern konnte. Sein Team kam gut in die Partie und ging verdient nach der Anfangsphase durch Pauline Veser (22.) in Führung. Der Rückschlag folgte aber noch vor der Halbzeitpause.

Die Gastgeberinnen konnten durch einen Foulelfmeter ausgleichen (45.). Mitte der zweiten Halbzeit nutzte der SV Sulmetingen einen Fehler der Abwehrreihe des VfL und konnte mit 2:1 (65.) in Führung gehen. Nur kurze Zeit später hatte aber Tatjana Moser die Antwort und glich zum 2:2 (74.) und dem am Ende verdienten Punktgewinn aus.

Die SG Altheim musste in der Regionenliga einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen. Mit 1:3 verlor das Team von Trainer Gerhard Kottmann beim SV Lautertal. Dadurch beträgt der Vorsprung auf Platz drei nur noch zwei Punkte. In einer ausgeglichenen Partie bei schwierigen Platzverhältnissen  konnten die Gastgeberinnen kurz vor der Pause nach einem Konter (45.) in Führung gehen. Danach fehlte der SG Altheim längere Zeit der Zugriff auf die Partie, sodass offensiv kaum Chancen erarbeitet wurden. In der Schlussphase fielen die Tore dann fast im Minutentakt. Durch einen verwandelten Freistoß erhöhte Lautertal auf 2:0 (85.). Wenig später war die Partie durch das 3:0 dann endgültig entschieden. Das 3:1 durch Angela Hospach (93.) war dann nicht mehr viel wert. Die anderen Teams aus der Region steigen erst am Wochenende in ihren Ligen wieder ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel