Fußball Losglück für den FC Blaubeuren

gal 28.07.2018

Am ersten Tag des 23. Schmiechtal-Cup hat es für die Zuschauer einige interessante Spiele und Spannung bis zum Schluss gegeben. Im letzten Spiel des Tages trennten sich der FC Blaubeuren und der TSV Allmendingen 0:0, was dem TSV für den Sieg in Gruppe A reichte. Punkt und torgleich waren dadurch der FC und der TSV Blaubeuren, das Los entschied, dass der FC auf Platz zwei in die Zwischenrunde vorrückte.

Zum Auftakt musste sich der Favorit der Gruppe, Bezirksligist FC Blaubeuren, gegen seinen Ortsrivalen und Titelverteidiger TSV Blaubeuren mit einem 1:1 zufrieden geben. Positiv überrascht hatte der B-Kreisligist SV Niederhofen, obwohl sich das nicht in Zählbarem ausdrückte. „Niederhofen hat immer gut mitgehalten, aber es verpasst seine Torchancen zu nutzen“, sagte Raphael Pianezzola vom Organisationsteam des FC Schmiechtal. So unterlag der SV dem TSV Allmendingen 0:2, dem FC Blaubeuren 1:2 und dem TSV Blaubeuren 0:1. Mit einem 1:1-Unentschieden trennten sich der TSV Blaubeuren und der TSV Allmendingen, wobei in diesem Spiel die offensivstarken Allmendinger näher dran am Sieg waren. Nach dem letzten Spiel des Tages hatten Allmendingen sowie die beiden Blaubeurer Teams je fünf Punkte, Allmendingen lag dank eines weniger kassierten Treffers ganz vorn.

Heute geht es von 12 bis gegen 17 Uhr mit den Spielen der Gruppen B und C weiter. Am Sonntag beginnt die Zwischenrunde um 11 Uhr, die Halbfinals um 14.45 Uhr und das Finale um 16.30 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel