Fußball-Verbandsliga Lage wird immer kritischer

Stefan Hess gehört zu den wenigen Verbliebenen im Kirchbierlinger Kader.
Stefan Hess gehört zu den wenigen Verbliebenen im Kirchbierlinger Kader. © Foto: Herbert Geiger
Roland Flad 06.10.2018

Die personelle Situation beim SSV Ehingen-Süd hat sich weiter verschärft. Für die Auswärtsbegegnung bei Aufsteiger VfL Nagold stehen Trainer Michael Bochtler nur zwölf Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung. Nur Noah Gnandt kehrt heute wieder in den Kader zurück. Aber ungeachtet der Personal-Misere will der Tabellenzweite der Verbandsliga auch im Nord-Schwarzwald punkten.

Mit den Worten „nichts Außergewöhnliches” beschrieb Michael Bochtler die Trainingswoche vor der Partie des achten Spieltages. Außergewöhnlich ist allerdings der Personal-Engpass, denn mit Jan Deiss (ein Spiel gesperrt) und Timo Barwan (drei Spiele gesperrt) müssen zwei Rot-Sünder vom vergangenen Spieltag eine Zwangspause einlegen. Erschwerend kommt hinzu, dass bei den verletzten Spielern Daniel Haas und Daniel Maier ein Einsatz gar nicht infrage kommt. Das sei noch zu früh und derzeit kein Thema, wie Bochtler sagt. Fraglich ist, ob Aaron Akhabue nach seinem Arbeitsunfall spielen darf.

Fragezeichen bei Weber

Und, während Lukas Schick studienbedingt fehlen wird, bleibt offen, ob vielleicht Daniel Weber mitfahren kann. Der von Bochtler vorgesehene Jonas Striebel ist privat verhindert. „Ich habe nur zwölf Feldspieler”, gibt Bochtler zu bedenken. Einziger Lichtblick: Mit Noah Gnandt kehrt ein erfahrener Verbandsliga-Mann ins den SSV-Kader zurück. „Jetzt darf nichts mehr passieren”, hoffen Bochtler und die Seinen. Die Kirchbierlinger wollen ihre gute Tabellenposition verteidigen, wissen aber, dass sie heute auf einen kessen Neuling treffen.

Der VfL Nagold, der sich am vergangenen Wochenende im Duell der Aufsteiger beim FV Löchgau mit 3:1 durchgesetzt hat, liegt nur drei Zähler hinter Süd. „Nagold musste zwei Rückschläge verdauen”, erläutert Bochtler: Torjäger Daniel Schachtschneider verließ den VfL in Richtung FV Ravensburg und Torjäger Pascal Reinhardt erlitt am fünften Spieltag beim 0:2 in Tübingen einen Kreuzbandriss.

Aber auch ohne den „Zehner” gehört der VfL, der von dem Trainer-Gespann Armin Redzepagic und Marco Quiskamp gecoacht wird, keineswegs zur Laufkundschaft. „Nagold ist schwer zu bespielen”, sagt Bochtler, „hinten steht der VfL stabil und vorne ist er brandgefährlich.” Bleibt aus Kirchbierlinger Sicht zu hoffen, dass sie sich bei dem frechen Aufsteiger nicht die Zähne ausbeißen.

Info Der SSV Ehingen-Süd setzt zum Auswärtsspiel in Nagold einen Fan-Bus ein. Abfahrt ist am heutigen Samstag um 11.15 Uhr; Anpfiff beim VfL Nagold ist um 15 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel