Kreisliga gegen Bezirksliga

SVEN KOUKAL 16.09.2015
Mit 5,8 Toren im Schnitt und Überraschungen bringt der Bezirkspokal Abwechslung im Fußballalltag. Vier heimische Teams müssen heute ran.

Heute Abend um 18 Uhr rollt der Ball auf zwei Sportplätzen in der Gegend. Zum einen empfängt Kreisligist SSV Ehingen-Süd II den Bezirksliga-Aufsteiger VfL Munderkingen, die SF Kirchen müssen zum SC Lauterach (Kreisliga B2).

Mit dem Derbysieg im Rücken können die Kirchbierlinger auf eigenem Platz befreit aufspielen, das Team von Alexander Thurner ist gegen den VfL aber klar in der Rolle des Außenseiters. Süd II ist kampflos in die dritte Runde des Pokals eingezogen, nachdem Zwiefalten aufgrund von Spielermangel nicht antreten konnte. In der Liga lässt der inzwischen Fünfte aufhorchen; zwei Siegen steht nur eine knappe Niederlage gegen Titelfavorit SV Ringingen gegenüber.

Bezirkligist Munderkingen tritt derweil seit dem 7:1 im Pokal gegen Allmendingen auf der Stelle. Das Team von Timm Walter tut sich noch schwer in der neuen Spielklasse, konnte bisher lediglich zwei Remis erkämpfen und belegt aktuell den vorletzten Tabellenplatz.

Das Schlusslicht der Bezirksliga Donau bildet momentan die Mannschaft der SF Kirchen. Beim Team von Michael Barth gestaltet sich die noch junge Saison vergleichbar mit Munderkingen: Nach dem Einzug in die dritte Pokalrunde folgten in der Liga zwei Niederlagen sowie ein 3:3 im Derby am Donnerstag gegen Rottenacker. Dennoch gelten sie in Lauterach aufgrund des Klassenunterschieds als Favorit. Allerdings braucht sich der SC Lauterach nicht verstecken, denn Trainer Ernst Schöll und seine Truppe erfüllen derzeit ihr Soll und stehen verdient auf dem dritten Tabellenplatz. Seit fünf Partien ist der Gastgeber ungeschlagen, den 4:2-Erfolg gegen Granheim in der letzten Pokalrunde miteingerechnet. Mit entsprechender Tagesform und dem Quentchen Glück scheint auch eine Überraschungen möglich.

Mit einem Sieg ziehen die Mannschaften ins Achtelfinale ein, das direkt danach, nur einen Tag später, ausgetragen wird. Der Sieger aus der Partie Süd gegen Munderkingen trifft auf das Kreisliga-A-Team Ertingen/Binzwangen, Lauterach oder Kirchen muss im Achtelfinale gegen die SG Ersingen aus der Kreisliga B1 ran.