Frauenfußball Klarer Heimsieg gegen Aufsteiger Eintracht

Florian Ankner 14.11.2016

Im zweiten Heimspiel in Folge gegen einen Aufsteiger feierte Alberweiler einen Sieg. In einer recht einseitigen Partie verpasste es die junge SVA-Truppe von Trainer Dominik Herre, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Eintracht Frankfurt kam während der gesamten Spielzeit lediglich auf einen Torschuss (61. Minute). Ansonsten erlebte Milena Graf im SVA-Tor einen ruhigen Nachmittag. Die erste klare Torchance verzeichnete Alberweiler in der 25. Minute. Emilie Stützle wollte den Ball über die Eintracht-Keeperin Annika Peschke heben, doch die hielt das 0:0 fest. Danach hatte der SVA mehrmals die Führung auf dem Fuß, die aber erst kurz vor dem Pausenpfiff  gelang: Nach schöner Kombination über den linken Flügel und einem durchdachten Rückpass von Theresa Hauler vollendete Solveig Schlitter ins lange Eck zum 1:0.

In Halbzeit zwei kam die jüngste Truppe der Liga entschlossen aus der Kabine, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Emilie Stützle vollendete nach einem getimten Pass in die Tiefe mit einem Heber zum 2:0 (54.). Es war bereits ihr vierter Saisontreffer. Mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel markierte die stark aufspielende Spielmacherin Schlitter das 3:0 (66.). Das 4:0 durch Nina Seitz folgte acht Minuten später. Schlitter mit ihrem dritten Treffer erhöhte mit dem Schlusspfiff zum auch in dieser Höhe mehr als verdienten 5:0 für Alberweiler. eb