Fußball-Verbandsliga Kann Süd Rutesheim und Torjäger Cripaldi stoppen?

SSV Ehingen Sued (Symbolbild)
SSV Ehingen Sued (Symbolbild) © Foto: Eibner
Ehingen / Roland Flad 11.11.2017
Fußball-Verbandsligist SSV Ehingen-Süd gastiert bei der SKV Rutesheim – ein starker Aufsteiger mit hochgefährlichem Knipser! Der Fan-Bus fährt um 11 Uhr in Kirchbierlingen ab.

„Es schaut personell gut aus”, macht Michael Bochtler Mut. Der Trainer des SSV Ehingen-Süd kann heute im Duell bei Mitaufsteiger SKV Rutesheim aus einem 19-köpfigen Kader auswählen. Er hat bis auf Daniel Haas, Daniel Maier, Jonas Hummel und den Langzeit-Verletzten Dominik Gemeinder alle Mann an Bord. Dazu gehören auch wieder Torhüter Benjamin Gralla, Fabian Sameisla, Philipp Schleker und Samuel Kollmann. Wenn sich Gralla nach seiner Grippe bis Samstag vollends erholt habe, stehe er in Rutesheim im Tor, sagt Bochtler. Andernfalls ist Fabian Heiland wieder dran. Sameisla und Kollmann befinden sich wieder voll im Trainingsmodus, auch Schleker ist wieder komplett dabei.

Bochtler warnt jedoch eindringlich vor dem Gastgeber. Die SKV Rutesheim habe in den letzten sechs Spielen zwölf Punkte geholt und habe extrem gute Ergebnisse erzielt. „Wir stellen uns auf einen selbstbewussten Gegner ein”, sagt Bochtler. Er ließ es offen, ob er seine Elf heute mit einer Vierer- oder Fünfer-Kette beziehungsweise mit einer oder zwei Sturmspitzen antreten lässt.

Zuletzt siegte die Sport- und Kulturvereinigung mit 3:2 in Essingen,  besiegte Normannia Gmünd 3:0 und holte in Pfullingen und daheim gegen Hollenbach jeweils einen Punkt. Das sieht ganz nach einem ordentlichen Lauf aus, den die Mannschaft von Trainer Rolf Kramer heute fortsetzen möchte. Die Rutesheimer verfügen über eine „bunte Mischung”, wie Abteilungsleiter Jan Bolay sagt.

Für 16 Buden verantwortlich

Eine tragende Säule sei Kapitän Christopher Baake, der mit 28 Jahren älteste SKV-Akteur. Hinzu kommen junge Kräfte, die überzeugen, wie Daniel Elfadli. Eine herausragende Stellung nimmt jedoch Gianluca Crepaldi ein, der mit 16 Treffern die Torjägerliste der Verbandsliga anführt. „Dass er so einschlägt, hätten wir uns nicht träumen lassen”, sagt Bolay. Crepaldi sei schon seit Jahren ein guter Torschütze, sei aber immer wieder durch Verletzungen gebremst worden. Crepaldis Talent sei bekannt; er habe vor allem fitter geworden. Zuletzt glänzte der Italiener mit einem Hattrick.

Wie bei Ehingen-Süd ist auch bei Rutesheim der Klassenerhalt das oberste Saison-Ziel. „Wir sind im ersten Jahr dabei und haben keine höheren Ansprüche”, sagt Bolay, der zudem aufs begrenzte Budget verweist. Mit Trainer Rolf Kramer hat die SKV einen Mann, der Verein und Region aus dem Eff-Eff kennt. Kramer ist seit der F-Jugend ein Rutesheimer. Der 37-Jährige ist seit acht Jahren Trainer. Im Abstiegskampf zählt jetzt nur ein Dreier. „Das wird ein Sechs-Punkte-Spiel”, sagt Bolay, „da wollen wir einen Big Point landen.” Das kann jedoch auch der SSV Ehingen-Süd, sofern er SKV-Torjäger Crepaldi stoppen kann.